Übersicht Top-5-Krypto-Performer: Tron, Litecoin, Binance Coin, Dash, Monero

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Jeff Schumacher, der Gründer von BCG Digital Ventures, sagte gegenüber CNBC bei einer Podiumsdiskussion in der Schweizer Stadt Davos, dass Bitcoin auf Null fallen werde. In einem weiteren Interview mit Fox Business sagte der Fundstrat Global Managing Partner Thomas Lee, dass Bitcoin immer noch bis zu 25.000 US-Dollar (21.907 Euro) erreichen könne, was er als dessen wahren Marktwert bezeichnete.

Analysten von JPMorgan Chase haben prognostiziert, dass Bitcoin wahrscheinlich auf 2.400 US-Dollar (2.103 Euro) und schließlich weiter auf 1.260 US-Dollar (1.104 Euro) sinken werde. Derart unterschiedliche Einschätzungen können neue Investoren, die in den Kryptomarkt einsteigen wollen, verwirren.

Wir glauben, dass sich Händler auf die grundlegenden Entwicklungen im Krypto-Bereich sowie auf die Kursentwicklung in den Charts konzentrieren sollten. Kryptowährungen als Anlageklasse sind auf dem Vormarsch.

Zahlreiche Blockchain-Projekte bringen jeden Monat Kapital durch traditionelle Investoren auf. Das bestätigt, dass diese Investoren vom langfristigen Potenzial von Krypto überzeugt sind. Kryptounternehmen bringen neue Produkte auf den Markt, um institutionelle Investoren zu gewinnen.

Darüber hinaus gibt es Initiativen, um Kryptowährungen in die Mainstream-Wirtschaft zu integrieren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Bärenmarkt endet und eine neue Bullenphase einsetzt.

Allerdings erwarten wir diesmal keinen vertikalen Anstieg wie im Jahr 2017. Es wird wahrscheinlich ein nur allmählicher Anstieg sein. Einige der wichtigsten Kryptowährungen weisen Anzeichen einer Bodenbildung auf. Lassen Sie uns nachsehen, ob sich einer der Top-Performer dieser Woche zum Kauf anbietet.

TRX/USD

Tron (TRX) hat sich in der vergangenen Woche als Top-Performer unter den unter den größten Coins nach Marktkapitalisierung ausgezeichnet. In seinem wöchentlichen Bericht hieß es von Tron, dass es im Netzwerk über "150 DApps und mehr als 300 Smart Contracts" gebe.

Auf dem jüngsten niTron-Gipfel sagte der Tron-Gründer und CEO Justin Sun, dass er erwarte, dass die Anzahl an dezentralen Anwendungen (DApps) im Netzwerk bis Jahresende auf 2.000 ansteigen werde.

TRX/USD

Das TRX/USD-Paar sieht stark aus. Die Bullen versuchen, sich über dem Überkopfwiderstand bei 0,02815521 US-Dollar (0,0247 Euro) zu halten. Da die Kryptowährung seit Mitte August in dieser Spanne sitzt, gehen wir davon aus, dass ein Ausbruch zu einem neuen Aufwärtstrend führen wird.

Das unmittelbare Ziel liegt bei 0,40 US-Dollar (0,35 Euro), aber wir gehen davon aus, dass dieses überschritten wird und sich die Rallye auf 0,05218328 US-Dollar (0,0457 Euro) erstrecken wird. Daher empfehlen wir Long-Positionen bei einem Schluss (UTC) über 0,02815521 US-Dollar (0,0247 Euro). Das Stop-Loss sollte dabei bei etwas unter 0,021 US-Dollar (0,0184 Euro) gesetzt werden.

Wenn die Kryptowährung den Ausbruch allerdings nicht halten kann und wieder unter 0,02815521 US-Dollar (0,0247 Euro) fällt, bleibt sie in einer Spanne zwischen 0,0183 US-Dollar (0,0160 Euro) und 0,02815521 US-Dollar (0,0247 Euro). Die Stimmung wird schwächer, wenn die Bären den Kurs unter die Unterstützung von 0,0183 US-Dollar (0,0160 Euro) sinken lassen.

LTC/USD

Litecoin (LTC) hat einen neuen Slogan: "Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihr Geld und bezahlen Sie mit Litecoin". Auch ein neues Logo hat sich das Unternehmen einfallen lassen. Das Logo wurde erstmals auf einem UFC-Event präsentiert, das von dem Unternehmen gesponsert wurde, und fand breite Anerkennung. Wird diese neue Vision dabei helfen, das Schicksal der Kryptowährung, die in letzter Zeit mit dem Bärenmarkt zu ringen hatte, zu verändern? Lassen Sie es uns herausfinden.

LTC/USD

Das LTC/USD-Paar versucht, einen Boden zu finden. Nach dem anfänglichen Pullback vom Tiefststand von 23,090 US-Dollar (20,411 Euro) aus haben die Bullen es geschafft, die Unterstützung bei 29,349 US-Dollar (25,728 Euro) in den letzten fünf Wochen zu halten. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Niveau ein höheres Tief ist. Das wird sich bestätigen, wenn der Kurs sich über die Abwärtstrendlinie und dem bisherigen Schwankungshoch von 40,784 US-Dollar (35,752 Euro) ausbricht.

Langfristige Investoren können damit rechnen, dass bei der Kryptowährung ein neuer Aufwärtstrend einsetzt, wenn der Kurs auf über 40,784 US-Dollar (35,752 Euro) klettert. Es gibt einen kleinen Widerstand bei 47,246 US-Dollar (41,417 Euro). Darüber kann sich der Anstieg auf bis zu 65,561 US-Dollar (57,472 Euro) erstrecken.

Unsere optimistische Einschätzung ist hinfällig, wenn die Bären den Überkopfwiderstand der Abwärtstrendlinie oder die Marke von 40,784 US-Dollar (35,752 Euro) verteidigen können. In diesem Fall wird das Paar noch einige Wochen lang in der Spanne zwischen 29,349 US-Dollar (25,728 Euro) und 40,784 US-Dollar (35,752 Euro) liegen bleiben, bevor es über diese ausbricht oder unter diese fällt.

BNB/USD

Binance Coin (BNB) hat in den letzten Wochen große Sprünge gemacht und rangiert nun auf Platz 12 der größten Coins nach Marktkapitalisierung. Binance ist die jüngste Börse, die einen außerbörslichen (OTC) Krypto-zu-Krypto-Handelsschalter anbietet, um vom Wachstum des OTC-Handels zu profitieren.

Das Unternehmen hat seine Trust Wallet in ein Multi-Kryptowährungs-Wallet umstrukturiert und neu benannt. Dazu gibt es nun auch eine größere Anzahl von Blockchains, die unterstützt werden, und auch die vielen verschiedenen Funktionen wurden verbessert. Binance Charity hat ein Programm namens Lunch for Children angekündigt, das den Zweck hat, benachteiligten Kindern in Entwicklungsländern, wie etwa Afrika und anderen Ländern, Mittagessen zu bieten. Kann die Erholung bei BNB weitergehen oder wird diese ins Stocken geraten? Sehen wir uns das mal an.

BNB/USD

Das BNB/USD-Paar hat die Widerstandslinie des absteigenden Kanals erreicht. Der 20-Wochen-EMA befindet sich ebenfalls direkt über dem Kanal. Daher erwarten wir einen starken Widerstand in der Zone zwischen 7,17 US-Dollar (6,28 Euro) und 7,70 US-Dollar (6,75 Euro).

Ein Ausbruch und Schluss (UTC) über dieser Spanne wird wahrscheinlich eine Trendwende signalisieren. Das Kursziel liegt bei 12 US-Dollar (10 Euro) und wenn dieses überschritten wird, kann sich der Anstieg auf 15 US-Dollar (13 Euro) erstrecken. Wir behalten den vorgeschlagenen Kauf aus der vorherigen Wochenanalyse bei.

Wir empfehlen Händlern mit Positionen, Teilgewinne auf dem Widerstandsniveau zu buchen und die Stopps für die übrige Position höher zu legen. Schließlich ist die Stimmung auf dem Kryptomarkt insgesamt nach wie vor negativ, so dass es besser ist, kleine Gewinne zu buchen, solange es geht, anstatt auf das große Los zu warten.

Unsere optimistische Einschätzung ist hinfällig, wenn der Kurs vom aktuellen Niveau aus nach unten abknickt. Der Abwärtstrend setzt sich fort, wenn die Bären das Paar auf unter 4,1723848 US-Dollar (3,6576 Euro) sinken lassen.  

DASH/USD

Dash hat kürzlich seine Build-Version 0.13 veröffentlicht. 47 Prozent der Masterknoten haben bereits darauf umgestellt. Die Kryptowährung ist in Venezuela bereits sehr beliebt und wird von über 2.600 Händlern akzeptiert.

Wir erwarten, dass die jüngste politische Krise in Venezuela mehr Menschen zum Dash zieht. Das würde die Bedeutung von Kryptowährungen in Zeiten von Unruhen und Krisen unterstreichen. Anypay und eGifter haben eine Partnerschaft mit dem Coin geschlossen, so dass Kunden ihre DASH in eGift-Karten umwandeln können, ohne in Fiat umwandeln zu müssen. Können diese fundamentalen Faktoren den Kurs nach oben katapultieren? Lassen Sie es uns herausfinden.

DASH/USD

Der langfristige Trend beim DASH/USD-Paar ist nach wie vor rückläufig. Die Bullen versuchen, ein höheres Tief bei etwa 67 US-Dollar (59 Euro) zu erreichen. Beide gleitenden Durchschnitte tendieren jedoch nach unten. Auch der RSI liegt fast im überverkauften Bereich. Das zeigt, dass die Verkäufer derzeit die Oberhand haben. Wenn die Bären die Kryptowährung auf unter 56,214 US-Dollar (49,278 Euro) sinken lassen, setzt sich der Abwärtstrend wieder fort.

Das Paar signalisiert Stärke, wenn es aus der Überkopfwiderstandszone zwischen 103 US-Dollar (90 Euro) und 123 US-Dollar (108 Euro) ausbricht. Wenn das passiert, ist eine Rallye in Richtung 175 US-Dollar (153 Euro) und darüber auf 224 US-Dollar (196 Euro) wahrscheinlich. Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Bären den unmittelbaren Widerstand bei 103,261 US-Dollar (90,520 Euro) verteidigen, und das zu einer Konsolidierung führt.

XMR/USD

Monero (XMR) ist es diese Woche gelungen, leichte Kursgewinne zu verzeichnen, obwohl er aus eher unerfreulichen Gründen in die Nachrichten geriet. Eine von Wissenschaftlern aus Spanien und Großbritannien veröffentlichte Studie hat ergeben, dass etwa 4,3 Prozent des gesamten Angebots von Monero illegal gemint wurden.

Die Kryptobörse Gemini entschied sich für Dash anstatt Monero, weil ihre Gründer, die Winklevoss-Zwillinge, glauben, dass die Regulierungsbehörden Dash gegenüber wohlwollender sein würden. Wenn der Kurs selbst bei negativen Nachrichten nicht fällt, ist das in der Regel ein positives Anzeichen. Ist es also ein guter Zeitpunkt, um zu kaufen? Lassen Sie es uns herausfinden.

XMR/USD

Das XMR/USD-Paar hat sich in den letzten acht Wochen in einer engen Spanne zwischen 38,50 US-Dollar (33,74 Euro) und 60,147 US-Dollar (52,726 Euro) konsolidiert. Eine Fall unter diese Spanne setzt den Abwärtstrend wieder fort und kann das Paar in Richtung der nächsten Unterstützung bei 28 US-Dollar (25 Euro) sinken lassen.

Andererseits kann ein Ausbruch über die Spanne die Kryptowährung auf den Überkopfwiderstand bei 81 US-Dollar (71 Euro) katapultieren. Die nach unten tendierende 20-Wochen-EMA befindet sich knapp unter diesem Niveau. Daher erwarten wir einen starken Widerstand zwischen 75 US-Dollar (66 Euro) und 81 US-Dollar (71 Euro).

Da der Kurs derzeit nahe dem Jahrestiefststand liegt, schlagen wir hier keinen Handel vor. Wir könnten Long-Positionen vorschlagen, wenn sich das Paar über 81 US-Dollar (71 Euro) hält.  

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse. Die Charts für die Analyse stammen aus TradingView.