TRON: Mainnet des zehntgrößten Kryptos am "Independence Day" aktiviert

Die zehntgrößte Kryptowährung TRON (TRX) mit einer Marktkapitalisierung von 2,31 Mrd. Euro hat nach einer Migration auf ihre unabhängige öffentliche Blockchain ihr Mainnet aktiviert, wie aus einem Blogpost vom 25. Juni hervorgeht.

Der von der TRON Foundation gestaltete "Independence Day" am 25. Juni gilt als der Tag des Umzuges in das TRON-Mainnet, dessen Beta-Version am 31. Mai gestartet wurde und Teil eines Übergangs weg von der Ethereum (ETH)-Blockchain ist. In der Mainnet-Übergangszeit benötigten die Entwickler fast vier Wochen, um sicherzustellen, dass Investoren ihre ERC-20-Standard-Token auf das neue Netzwerk übertragen konnten. Justin Sun, Gründer der TRON Foundation, kündigte den "Independence Day" auf Twitter an:

Im Blog-Post heißt es, dass die Foundation für die Community und den Beteiligten eine Plattform zur Verfügung stellt und einen Kanal geschaffen hat, um die aktuellsten Informationen über einen 12-Stunden-Live-Stream zu erhalten. Die Foundation verteilte "eine paar TRX im Rahmen des 12-stündigen Livestreams, damit die Mitglieder der TRON-Community die verschiedenen Funktionen des TRON-Mainnet testen konnten", heißt es darin.

Wie Cointelegraph zuvor berichtete, wird der Umstieg auf ein unabhängiges Netzwerk die Ansprüche von TRON als Konkurrent von Ethereum bei der Bereitstellung einer grundlegenden öffentlichen Blockchain-Plattform, die die Entwicklung dezentraler Anwendungen (dApps) unterstützt, auf die Probe stellen. Die Entwickler von TRON sagen, ihre internen Tests hätten gezeigt, dass das Netzwerk "400 mal schneller" ist als das von Ethereum.

ERC-20-Token werden ausschließlich auf der Ethereum-Plattform entworfen und verwendet, wobei auf bestimmte Standards zurückgegriffen wird, die es ermöglichen, sie zu teilen, gegen andere Token zu tauschen oder auf eine Krypto-Wallet zu übertragen. Obwohl der ERC-20-Standard auch die Erstellung neuer Token extrem einfach macht, gibt es Situationen, in denen Token versehentlich zerstört werden können, wenn sie als Bezahlung für einen Smart-Contract verwendet werden. Um dieses Problem zu lösen, arbeitet die Ethereum-Community an einem neuen Standard namens ERC-223.