Bitcoin-Miner Canaan Creative bringt BTC-Mining-Fernseher auf den Markt

Canaan Creative, der zweitgrößte Bitcoin-Mining-Hardware-Hersteller der Welt, hat das laut eigener Aussage "erste" BTC-Mining-Fernsehgerät auf den Markt gebracht, wie die South China Morning Post (SCMP) am 2. August berichtete.

Das Gerät namens "AvalonMiner Inside" hat eine Rechenleistung von 2,8 Billionen Hashes pro Sekunde und arbeitet Berichten zufolge mit künstlicher Intelligenz (AI) und ist auch in der Lage, Sprachbefehle zu empfangen. Im Vergleich dazu kann Canaans leistungsstärkste Mining-Anlage 11 Billionen Hashes pro Sekunde verarbeiten, wie SCMP anmerkt.

Das Gerät berechnet laut SCMP auch die schwankende Rentabilität des Bitcoin-Mining in Echtzeit und ermöglicht es Benutzern, Unterhaltungsinhalte oder andere Produkte auf der Plattform von Canaan mit der von ihnen geminten Kryptowährung zu kaufen.

Das neue Gerät ist Berichten zufolge zwar das erste in einer Reihe von Blockchain-bezogenen Haushaltsgeräten, die von der Firma veröffentlicht werden sollen, doch einige Beobachter im Kryptobereich haben sich skeptisch gegenüber dem neuen Produkt geäußert.

Der Bitcoin-Analyst Xiao Lei aus Peking hat laut der Zeitung gesagt, dass dieser jüngste Schritt von Canaan lediglich ein "Hype" sei und fügte hinzu, solche Produkte wären "sinnvoller, wenn diese Unternehmen in der Lage wären, die Mining-Funktion in bestehende große TV-Marken einzubetten".

Canaan stellte im Mai einen Antrag auf einen Börsengang (IPO) an der Hong Kong Stock Exchange. Dabei wurde ein Umsatz in Höhe von 177 Mio. Euro für das Jahr 2017 angegeben, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um das 27-fache sei.

Der Gewinn im Jahr 2017 beläuft sich auf umgerechnet rund 45 Mio. Euro, das ist mehr als das 230-fache im Vergleich zum Jahr 2015, wie Bloomberg berichtet. Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan prognostizierte Berichten zufolge, dass der Umsatz von Canaan bis 2020 auf umgerechnet 3,5 Mrd. Euro steigen werde.

Nichtsdestotrotz ist der Wettbewerb in der lukrativen, chinesischen Krypto-Mining-Hardwareindustrie sehr stark. Der Rivale Bitmain hat im Jahr 2017 Berichten zufolge zwischen 2,6 und 3,5 Mrd. Euro Gewinn gemacht - diese Zahl ist damit höher als der Gewinn des bekannten und großen, amerikanischen Grafikprozessor-Herstellers Nvidia im gleichen Zeitraum. Ende Juli berichtete Fortune, dass Bitmain im ersten Quartal 2018 einen Nettogewinn von rund 860 Mio. Euro erwirtschaftet hat und mutmaßlich bald einen Antrag auf einen Börsengang in Übersee stellen werde.