Yandex-Studie zeigt steigendes Interesse an Krypto unter Kasachen

Laut einer Studie von Yandex, einem multinationalen Unternehmen für Internetdienste, haben Kasachen dieses Jahr um ein Vielfaches häufiger und mehr nach Begriffen gesucht, die sich auf Kryptowährungen beziehen, als noch 2017. Das geht aus einem Bericht der lokalen Nachrichtenagentur zakon.kz vom 2. März hervor.

Die Studie zeigt, dass der Anstieg des Interesses im Juni letztes Jahr begann und im September noch weiter stieg, wobei Kasachen immer mehr Anfragen an Yandex schickten. Darunter waren zum Beispiel Fragen wie "Was ist Bitcoin/Blockchain/ICO/Mining?" Die Studie stellt fest, dass "Was ist Bitcoin?" im Dezember 2017 am häufigsten gesucht wurde, als der Bitcoin-Kurs 16.000 Euro erreichte.

Andere beliebte Suchanfragen in Kasachstan sind unter anderem"Können Studenten mit Bitcoin arbeiten?" "Bitcoin drucken", "Was ist Blockchain in einfachen Worten für Dummies?" und "Welche Mining-Dienstleistungen sind wirklich gut bezahlt?"

Yandex-Nutzer in Kasachstan verwendeten das Wort "Kryptpwährung" 15-mal häufiger im Jahr 2018 als im Jahr 2017 und suchten 10-Mal öfter nach "Grafikkarten für Mining" als im Jahr zuvor.

Kasachische Nutzer suchten allein nach "Bitcoin" 7-mal mehr als am Anfang letzten Jahres und es ist 4-mal wahrscheinlicher, dass sie "ICO" in diesem Jahr zusammen mit verschiedenen Zusätzen suchen werden.

Im November letzten Jahres gab das internationale kasachische Finanzzentrum Astana bekannt, dass sie daran interessiert wären, eine Fiat-basierte Kryptowährung, das CryptoTenge, zu einzuführen. Dies kündigten sie an, nachdem sie einen Vertrag mit einem maltesischen Finanzmakler unterzeichnet hatten. Ebenfalls im November wurde berichtet, dass Kasachstan in Betracht zieht eine Kryptowährungs- und Blockchain-Lobbygruppe zu lizenzieren, um die neue Technologie zu fördern.

  • Folgen Sie uns auf: