Zahlungen Nachrichten

Bitcoin kann, wie jede andere Art von Geld, als Zahlungsmittel dienen. Bitcoin-Zahlungen sollen schnell, sicher und datengeschützt sein, aber es gibt einige Komplikationen. Da jede Bitcoin-Transaktion in der Blockchain aufgezeichnet werden muss, hat die zunehmende Belastung des Netzwerks dazu geführt, dass die Durchführung von Transaktionen fast vier Tage dauert. Da die Miner mit den Gebühren für die Aufzeichnung von Transaktionen bezahlt werden, könnten höhere Gebühren helfen, Ihre Transaktion zu beschleunigen, aber das macht es unsinnig, mit Bitcoin für kleine Einkäufe zu bezahlen, die immer die Mehrheit der Transaktionen sind. Diese Probleme führten zu einem Hard-Fork und der Etablierung von Bitcoin Cash, das viel schneller und billiger für Zahlungen ist. Andere Kryptowährungen wurden als Alternative für Bitcoin-Zahlungen gemacht, indem sie in öffentlichen Blockchains gespeichert wurden oder indem man etablierte Mining-Pools überflüssig gemacht hat, was möglicherweise dazu führte, dass man einen Bitcoin doppelt ausgeben konnte, wenn ein erfolgreicher 51-Prozent-Angriff durchgeführt wurde.

Nachricht
"Bitcoin ist nur der Anfang", so die anonyme Quelle aus dem Umfeld von Amazon über die Pläne der Firma, in Kryptowährungszahlungen einzusteigen.
Kleine Sensation von anonymer Quelle: Amazon will dieses Jahr noch Bitcoin-Zahlungen akzeptieren
Sam Bourgi
2021-07-25T22:33:22+02:00
11597
Nachricht
Bei der ausgeschriebenen Stelle von Amazon wird ein tiefes Verständnis für Digitalwährungen und Krypto-Ökosysteme sowie damit in Verbindung stehende Technologie...
Amazon sucht neuen Produktleiter für digitale Währungsstrategie
Helen Partz
2021-07-24T00:49:18+02:00
1423
Nachricht
Der Bürgermeister der Stadt Jackson sieht Bitcoin als „einzige Lösung“ für das Problem der anhaltenden Inflation.
Stadt in Tennessee will Grundsteuerabgaben per Bitcoin einnehmen
Helen Partz
2021-07-17T17:17:00+02:00
465
Nachricht
Nach der Warnung der FCA bezüglich Binance verbietet die nächste große Bank Einzahlungen auf die Krypto-Handelsplattform.
Santander UK verbietet nun ebenfalls Überweisungen zur Binance
Turner Wright
2021-07-11T17:39:00+02:00
1096
Nachricht
Marshall Wace ist im Hinblick auf die Größe seines neuen Portfolios für Digitalwährungen noch mit potenziellen Investoren im Gespräch.
Weiterer Riese in der Branche? Große Hedgefonds-Firma Marshall Wace will in Krypto einsteigen
Helen Partz
2021-07-07T17:35:08+02:00
718
Nachricht
Ein Binance-Vertreter betonte nochmals, dass sich die Warnung der britischen Finanzaufsicht auf Binance Markets Limited beziehe. Diese sei eine separate juristi...
Blockierte Zahlungen: Binance von Barclays "einseitiger Maßnahme" enttäuscht
Sam Bourgi
2021-07-06T16:01:08+02:00
700
Nachricht
In den nächsten drei Jahren kann in ganz Europa an 50.000 Ladestationen für Elektroautos mit Kryptowährungen wie Bitcoin gezahlt werden.
An 50.000 Ladestationen für E-Autos kann in Europa bald mit Krypto gezahlt werden
Brian Quarmby
2021-06-26T21:37:00+02:00
2698
Nachricht
Es ist noch zu früh, um über Bitcoin-Löhne in El Salvador zu sprechen, wie der Minister Rolando Castro erklärte.
Klare Aussage von Minister in El Salvador: Zu früh für Bitcoin-Löhne
Helen Partz
2021-06-16T23:51:00+02:00
799

Auf Twitter folgen