Ripple Nachrichten

Ripple ist ein Echtzeit-Brutto-Abwicklungssystem, das auch Fiat-Währungs-, Kryptowährungs- sowie Warenbörsen und -überweisungen unterstützt. Die native Kryptowährung der Plattform ist der Ripple oder kurz: XRP. Ripple wurde von der Firma Ripple hergestellt, kann aber aufgrund seines gemeinsamen Ledger ohne diese funktionieren. Ripple, der von Unternehmen wie UniCredit, UBS und Santander genutzt wird, wird zunehmend von Banken und Zahlungsnetzwerken als Technologie für Abwicklungsinfrastrukturen eingesetzt. Grund dafür sind die Zahlungsgeschwindigkeit im Netzwerk, die Stabilität der Technologie und die Funktion des Coins als Überbrückungswährung. Zu Beginn wurden 100 Milliarden XRP von Ripple geschaffen. Das ist laut den Regeln des Protokolls die Obergrenze für die Währung. Von den 100 Milliarden, die geschaffen wurden, behielten die Schöpfer 20 Milliarden XRP während die restlichen 80 Prozen an Ripple Labs zum Verkauf übergeben wurden.

Nachricht
Dogecoin wurde im Jahr 2013 mit einer Angebotsgrenze von 100 Milliarden Coins lanciert. Seitdem wurde das Angebot auf unbegrenzt umprogrammiert.
Ripple-Chef kritisiert Dogecoin wegen "inflationärer Dynamik"
Helen Partz
2021-11-24T21:21:29+01:00
1574
Nachricht
"Der Richter erkennt, dass es hier nicht nur um Ripple geht. Das wird viel weitreichendere Auswirkungen haben", so der Ripple-Chef Garlinghouse.
Ripple-Chef: Fall um XRP und SEC endet "wahrscheinlich" Im Jahr 2022
Erhan Kahraman
2021-11-24T14:11:39+01:00
7740
Nachricht
Brad Garlinghouse sieht sich von der Börsenaufsicht unfair behandelt, während Ethereum bevorzugt würde.
Ripple-Chef äußert Vorwurf: „SEC hat ETH geholfen, XRP zu überholen“
Martin Young
2021-10-23T20:35:00+02:00
6316
Nachricht
Ripple-Vorstandsmitglied Rosa Rios kritisiert Bitcoin dafür, dass dieser ein Vehikel für Spekulationen ist.
Ehemalige US-Schatzmeisterin: XRP ist für Zahlungen und Bitcoin für Spekulationen
Helen Partz
2021-09-27T23:08:13+02:00
4696
Nachricht
Die Berliner Neobank Nuri hat eine IT-Expertin von Ripple als Technikvorstand angeworben.
Smartphone-Bank Nuri macht Ripple-Expertin zum Technikvorstand
Markus Kasanmascheff
2021-09-09T13:44:00+02:00
658
Märkte News
Ripple muss trotz beträchtlicher Kosten 1 Mio. Slack-Nachrichten nachreichen, die für den Fall womöglich entscheidend sind.
XRP-Prozess: Ripple muss 1 Mio. fehlende Slack-Nachrichten vorbringen
Brian Newar
2021-09-04T22:27:00+02:00
15771
Nachricht
Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat bis zum 3. September Zeit, um auf den Antrag von Ripple zu reagieren.
Ripple reicht gerichtlichen Antrag ein: SEC soll XRP-Bestände von Mitarbeitern offenlegen
Helen Partz
2021-08-31T15:39:52+02:00
8460
Nachricht
Unterlagen der Kryptobörse Binance könnten die entscheidenden Beweise dafür liefern, dass es sich bei XRP nicht um ein unrechtmäßiges Wertpapier handelt.
XRP gegen SEC – Ripple darf Unterlagen von Binance einsehen
Martin Young
2021-08-05T17:29:25+02:00
2166

Auf Twitter folgen