Getränkehersteller: Blockchain-Aktie explodiert und bricht in gleicher Stunde wieder ein

Anteile der Future Fintech Group Inc., ehemals bekannt als SkyPeople Fruit Juice Inc., stiegen sprunghaft an und fielen ebenso abrupt wieder, nachdem ein „Plan zur strategischen Transformation” unter Einbezug von Blockchain vorgelegt wurde, dies berichtet Bloomberg am 1. Juni.

Die Anteile von Future Fintech sprangen um 27% auf Grund der Ankündigung am Freitag. Dies hielt jedoch nicht lange an, so verlor die Aktie ihre Zugewinne in einer halben Stunde beinahe ebenso schnell. Als die Märkte am Freitag schlossen, standen die Anteile bei einem Gewinn von 1,4% auf 2,18 $.

chart

Future FinTech Group Inc Kursverlauf 1. Juni 2018

Bild: Nasdaq

Bloomberg vermutet, dass das Interesse der Marktteilnehmer wohl schnell abkühlte, als bekannt wurde, dass die Firma eine ähnliche Ankündigung im Dezember gemacht hatte, was die Anteile auf 8 $ klettern lies. Future Fintech Geschäftsführer Yongke Xue kommentierte dies in einer heutigen Mitteilung wie folgt:

„Basierend auf unseren bestehenden Blockchain-Geschäftstätigkeiten, sieht unser Transformationsplan vor, eine Gründungsunterstützung für die Umsetzung digitaler Wertanlagen anzubieten. Dieser sogenannte Inkubator unter dem Namen "Chain World- Digital Space" bietet geschäftliche Unterstützung und Skalierung an. Gemeint sind damit Dienstleistungen in den Bereichen Finanzierung, Technologie, Personal und Marketing für Firmen, die in die Blockchain-Branche eintreten wollen.“

Die aus Xian (China) stammende Firma gibt einen Umsatz von 562.146 $ für das erste Quartal an, wovon der Großteil aus dem Verkauf von Trinkprodukten stammt, so Bloomberg. Bei Redaktionsschluss hatte Future Fintech Inc. einen Börsenwert von 56,835 Mio. $.

Zuvor hatte eine amerikanische Firma in diesem Jahr einen ähnlichen Wandel von Getränkeherstellung zu Blockchain gemacht. Die Long Island Iced Tea Corp. änderte ihren Namen in Long Blockchain Corp., woraufhin der Börsenwert um 500% anstieg. Aufsichtsbehörden wurden danach hellhörig und achten nun verstärkt auf Unternehmen, die versuchen, aus dem Hype um Blockchain Kapital zu schlagen.

Im April wurde Long Blockchain aus dem Nasdaq gestrichen, nachdem zuvor mehrfache entsprechende Warnungen ausgesprochen wurden. Das Nasdaq Anhörungskomitee entschied gegen den Einspruch von Long Blockchain. Die Firma wollte trotz niedrigem Marktwert an der Börse gelistet bleiben.

  • Folgen Sie uns auf: