Binance kündigt Partnerschaft mit Paxful an: 167 Fiatwährungen

Die große Kryptowährungsbörse Binance kündigte eine Partnerschaft mit der Peer-to-Peer Krypto-Handelsplattform Paxful an. Damit soll die P2P-Plattform zu einem Fiat-Gateway von Binance gemacht werden.

Laut einer Pressemitteilung vom 12. Dezember können Binance-Nutzer nun mittels Paxful Bitcoin (BTC) mit 167 verschiedenen Fiatwährungen kaufen.

Die Fiatwährungen, die unterstützt werden, sind der russische Rubel, der vietnamesische Dong, die indonesische Rupiah, der nigerianische Naira, der kolumbianische Peso, das britische Pfund, der mexikanische Peso, der kanadische Dollar, der Euro und der argentinische Peso. Der Binance-CEO Changpeng Zhao erklärte:

"Das ist eine bedeutende Partnerschaft zwischen einer Kryptobörse und einer Peer-to-Peer-Plattform, auf der ein neuer Pool von Nutzern auf Paxful Zugang zu alternativen Fiat-Zahlungsmethoden erhält. Darunter sind etwa Banküberweisungen in der Landeswährung und einige der weltweit beliebtesten digitalen Wallets. [...] Wir sind eine der einzigen Börsen, die diese Paxful-Integration für Nutzer anbietet. Wir freuen uns auf neue Möglichkeiten durch das Angebot von mehr Fiat-zu-Krypto-Optionen für die Massen.

Der Pressemitteilung zufolge wollen die Unternehmen über die Partnerschaft weltweit schätzungsweise 2 Milliarden Menschen ohne Bankkonto erreichen und zu unterstützen. Da in Entwicklungsländern ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung ohne Bankkonten lebt sollte man anmerken, dass in einem Bericht vom Oktober von einem Anstieg der Trades auf Paxful in Südafrika um 2.800 Prozent gegenüber dem Vorjahr die Rede war.

Binance bietet weitere Fiatwährungen an

Binance verwendet einen beträchtlichen Teil seiner Ressourcen offenbar für den Aufbau seiner Fiatwährungsinfrastruktur und Partnerschaften. Wie Cointelegraph berichtete, gab die Börse heute auch die Einführung ihres Fiat-Gateways für Lateinamerika bekannt.

Seit November bietet Binance den Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit der türkischen Lira an und hat eine Partnerschaft mit dem Stablecoinbetreiber Paxos bei der Implementierung seines Fiat-Gateways geschlossen.