Binance veröffentlicht zweite Vorschau zu dezentralisierter Börse

Die weltweit größte Kryptowährungsbörse Binance enthüllte in einem Video am 4. Dezember eine zweite Vorschau seiner bevorstehenden dezentralen Börse (DEX).

Binance, die regelmäßig die globalen Charts im Hinblick auf das größte, täglich gehandelte Kryptowährungs-Volumen anführt, veröffentlichte im August einen ersten kurzen Einblick.

Das Projekt ist Teil der breit angelegten Binance Chain Initiative, mit der Führungskräfte "Millionen" von Krypto-Vermögenswerten unterstützen wollen.

Die aktuellste Vorschau umfasst die Präsentation einer neuen Benutzeroberfläche, einer Wallet und des Block-Explorers für DEX. Entwickler bestätigten dabei, dass eine Testnet-Version "bald" für potenzielle Benutzer verfügbar sein werde.

Der Binance-CEO Changpeng Zhao bestätigte in einem Kommentar zusätzliche Funktionen, die mit dem endgültigen Rollout kommen sollen. Darunter sind etwa eine Sperrzeit von einer Sekunde für Transaktionen und die Möglichkeit, dass Benutzer selbst die Kontrolle über ihr Geld haben.

Dezentrale Börsenplattformen unterscheiden sich von traditionellen Börsen dadurch, das auf zentralisierte Datenbanken und Speicher verzichtet wird. Dabei haben die Benutzer stattdessen selbst die Kontrolle über ihre privaten Schlüssel.

Das oft kritisierte traditionelle Modell einer zentralisierten Speicherung hat zu mehreren größeren Diebstählen geführt, die es auch in diesem Jahr gab. Im Januar wurden von der japanischen Börse Coincheck knapp 450 Mrd. Euro bei einer Sicherheitsverstoß gestohlen.

Am Dienstag erklärte Binance auch, dass die anpassbare Binance-Blockchain Binance Chain in den "kommenden Monaten" auf den Markt kommen könne.