Nach SEC-Lizenz für BTC-Fonds: Bitcoin klettert kurz über 7.500 US-Dollar

Freitag, 6. Dezember - Die Kryptomärkte haben sich nach einer starken Verkaufswelle am 4. Dezember weiter erholt. Bitcoin (BTC) ist dabei kurzzeitig auf 7.500 US-Dollar zurückgeklettert.

Der positive Schwung zieht sich dabei durch alle Top-20-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Dabei haben nur Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) und Unus Sed Leo (LEO) bei Redaktionsschluss Verluste verzeichnet.

Chainlink (LINK) und Cosmos (ATOM) hingegen konnten in den letzten 24 Stunden mit je etwa 4 Prozent die größten Zuwächse unter den Top 20 erzielen, wie aus Daten von Coin360 hervorgeht.

Marktvisualisierung. Quelle: Coin360

Marktvisualisierung. Quelle: Coin360

Nachdem Bitcoin den Tag über überwiegend bei rund 7.400 US-Dollar lag, ist er innerhalb weniger Minuten auf sein Tageshoch von 7.576 US-Dollar gestiegen. Bei Redaktionsschluss ist die größte Kryptowährung um 1 Prozent gestiegen und lag bei 7.450 US-Dollar.

Trotz des erneuten Aufwärtsschwungs ist Bitcoin über die Woche betrachtet immer noch um über 3,5 Prozent im Minus, da er es am 30. November nicht geschafft hat, über 7.800 US-Dollar auszubrechen. Über den Monat betrachtet ist Bitcoin immer noch um etwa 20 Prozent im Minus. 30 Tage zuvor lag er nämlich noch bei 9.286 US-Dollar.

US-Finanzaufsichtsbehörde erteilt neuem BTC-Futures-Fonds Lizenz

Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat einem weiteren Fonds für Bitcoin-Derivate eine Lizenz erteilt. Wie Cointelegraph berichtete, darf der auf BTC Futures fokussierte NYDIG Bitcoin Strategy Fund nun seine Aktien institutionellen Investoren anbieten.

Der Aufschwung auf den Kryptomärkten könnte durch die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage verursacht worden sein, wie es in einem aktuellen Bericht von Analysten der Kryptobörse SFOX heißt. Den Forschern zufolge steigt die Anzahl der Suchanfragen nach Bitcoin auf Google in der Regel vor und nicht nach den Feiertagen. Am 28. November, dem Erntedanktag in den USA, verzeichnete Bitcoin drei Tage hintereinander ein Kurswachstum, so das Unternehmen.

Der in der Kryptobranche bekannte Twitter-Nutzer Bitcoin Macro hat kürzlich prognostiziert, dass 2020 ein "atemberaubendes Jahr für Krypto" sein werde. 2019 sei hingegen "immer noch das Jahr, in dem man kaufen kann".

Bitcoin 24-Stunden-Kurschart. Quelle: Coin360

Bitcoin 24-Stunden-Kurschart. Quelle: Coin360

Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, stieg um 1 Prozent und lag bei 150 US-Dollar. Über die Woche betrachtet ist ETH noch 4 Prozent im Minus.

Ether 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Ether 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

XRP, die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, verzeichnet einen der größten Zuwächse unter den Top-20-Coins. bei Redaktionsschluss konnte er ein Plus von 3,5 Prozent auf 0,225 US-Dollar verzeichnen. Über die Woche betrachtet ist der XRP immer noch 2,3 Prozent im Minus.

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Die Gesamtmarktkapitalisierung beläuft sich bei Redaktionsschluss auf 202,5 Mrd. US-Dollar.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.