Kursanalyse, 12. Januar: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, IOTA, Litecoin, NEM, Cardano

Die südkoreanische Regierung hat bestätigt, dass es keine Pläne gäbe, den Handel mit Kryptowährungen in näherer Zeit zu verbieten. Dies stellt eine große Erleichterung für den Markt dar, der unter großem Verkaufsdruck stand.

Warren Buffets Warnung, dass Kryptowährungen ein "schlechtes Ende" nehmen werden, hatte ebenfalls keinen merklichen Einfluss auf die Preise.

Während der letzten Wertminderung waren viele Händler nicht beunruhigt, sondern sahen es als Möglichkeit, neue Konten zu eröffnen. Der Kryptowährung-Exchange sah einen Zuwachs von 240,000 Benutzern innerhalb nur einer Stunde am 10. Januar.

Anders als zuvor stieg der Kurs jedoch nicht wieder an. Ist das ein Zeichen eines negativen Umschwungs? Lassen Sie uns es herausfinden.

BTC/USD

Bitcoin fiel unter die 50-Tage SMA (Simple Moving Average) am 11. Januar und kämpft seither damit