Kursanalyse, 12. Januar: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, IOTA, Litecoin, NEM, Cardano

Die südkoreanische Regierung hat bestätigt, dass es keine Pläne gäbe, den Handel mit Kryptowährungen in näherer Zeit zu verbieten. Dies stellt eine große Erleichterung für den Markt dar, der unter großem Verkaufsdruck stand.

Warren Buffets Warnung, dass Kryptowährungen ein "schlechtes Ende" nehmen werden, hatte ebenfalls keinen merklichen Einfluss auf die Preise.

Während der letzten Wertminderung waren viele Händler nicht beunruhigt, sondern sahen es als Möglichkeit, neue Konten zu eröffnen. Der Kryptowährung-Exchange sah einen Zuwachs von 240,000 Benutzern innerhalb nur einer Stunde am 10. Januar.

Anders als zuvor stieg der Kurs jedoch nicht wieder an. Ist das ein Zeichen eines negativen Umschwungs? Lassen Sie uns es herausfinden.

BTC/USD

Bitcoin fiel unter die 50-Tage SMA (Simple Moving Average) am 11. Januar und kämpft seither damit, wieder über diese Grenze zu klettern. Es ist gelungen, das kritische Support Level zwischen der Trendlinie des symmetrischen Dreiecks und der Neckline des Head-and-Shoulter Patterns zu halten.

BTC

Falls Bitcoin es nicht schafft, sich in den nächsten zwei Tagen aufzuraffen, besteht die Möglichkeit, dass der Kurs unter $12,500 (10.316€) auf ein Niveau von $8,000 (6.602€) fällt.

Auf der anderen Seite, falls die Kryptowährung sich an die Unterstützung klammert und über die 20-Tage EMA (Exponential Moving Average) hinauskommt, stellt dies den kurzfristigen Tiefpunkt dar.

Sehr aggressive Händler können bei einem Aufschwung von über $14,500 (11.967€) einkaufen und bei einem Wertverlust bei $12,500 (10.316€) stoppen. Das angepeilte Ziel dieser Handel ist $16,500 (13.618€). Dies ist ein sehr riskanter Handel und sollte deshalb nur mit 25 Prozent des normalen Einsatzes gemacht werden.

Risikoscheue Händler sollten auf einen stabileren Zeitpunkt warten, da es im Moment keinen klaren Trend zwischen BTC/USD gibt, solange es innerhalb des Dreiecks gehandelt wird. Es ist besser, auf einen Aufschwung oder einen Rückgang des Kurses zu warten, bevor man Käufe tätigt.

ETH/USD

Ethereum war vergleichsweise stark während der Gerüchte um das Verbot von Kryptowährungen in Südkorea. Dies zeigt, dass die Eigentümer es nicht eilig haben, ihre Anteile zu verkaufen.   

ETH

Die Käufer stiegen beim 38,2 Prozent Fibonacci-Retracement-Level des letzten Anstiegs von $640,43 (528,56€) zu $1.382 (1.140€) ein. Der Aufwärtstrend bleibt bestehen und es ist wahrscheinlich, dass die Werte höher als $1.382 (1.140€) steigen werden.

Wenn der Kurs durch die Resistance-Zine von $1.382 bis $1.434 (1.140€ bis 1.183€) bricht, signalisiert dies den Beginn des nächsten Aufwärtstrends, der das ETH/USD Paar Richtung des Zielwerts von $1.814,67 (1.497€) tragen könnte.

Auf der negativen Seite existiert ein Support am 20-Tage EMA und bei $965,18 (796,59€), welches dem innertages Tiefstwert des 8. Januars entspricht.

Wie dem auch sei, obwohl wir eine starke Beständigkeit zwischen $1.382 und $1.434 (1.140€ und 1.183€) erwarten, können wir keine neuen Langzeit-Investments empfehlen.

BCH/USD

Bitcoin Cash sprengte den Rahmen am 10. Januar. Im Gegensatz zu unseren Erwartungen konnte es sich nicht bei $3.249 (2.681€) festigen. Der Kurs erhielt starken Gegenwind bei $2.950 (2.434€) und fiel danach ab.

BCH

Er verbleibt im Rahmen, jedoch ist der Rahmen nun größer. Im Aufschwung ist $2.950 (2.434€) die kritische Resistenz und beim Rückgang ist $2.291 (1.890€) immer noch ein starker Support. Wenn der erste Support fällt, ist der nächste Support bei $2.072 (1.710€).

Händler sollten auf einen Aufschwung über $2.950 (2.434€) warten, um Langzeit-Investments zu beginnen. Wahrscheinlich bringt der Aufschwung das BCH/USD Paar in Richtung dieser Höhen.

Anderseits kann ein Rückgang auf $2.072 (1.710€) in eine Wertminderung auf $1.733 (1.430€) und infolgedessen auf $1.200 (990€) mit sich führen.    

XRP/USD

Innerhalb der letzten drei Tage versuchte Ripple, den Aufwärtstrend beizubehalten. Die Investoren kaufen weiterhin die zuvor gefallenen Aktien auf dem $1,5 (1,23€) Niveau.

XRP

Die Kryptowährung korrigiert ihren Kurs innerhalb eines abfallenden Verlaufs. Wenn die Investoren erfolgreich aus der Resistance Line des Verlaufs ausbrechen können, ist eine Bewegung auf $2,85 (2,35€) möglich.

Ein starker Support existiert zwischen $1,76978 und $1,40463 (1,46066€ und 1,15929€), was 50 Prozent und 61,8 Prozent Fibonacci-Retracement-Level des letzten Aufschwungs von $0,22255 zu $3,317 (0,18368€ und 2,73763€) entspricht.

Jedoch finden wir keine zuverlässigen Kaufumstände für das XRP/USD Paar. Deshalb empfehlen wir nicht damit zu handeln.     

IOTA/USD

IOTA hat seinen Handel zwischen $3,032 und $4,34 (2,5024€ und 3,5819€) fortgesetzt. Am 11. Januar haben die Investoren das untere Ende der Spanne verteidigt.

IOTA

Wir erwarten, dass die Spanne eingehalten wird. Deshalb können Händler bei einem schwachen Kurs von $3,1 (2,55€) einkaufen und einen Stop-Loss bei $2,7 (2,22€) beibehalten.

Das IOTA/USD Paar sollte sich hoch in Richtung $4,34 (3,58€) bewegen, sobald der Abwärtstrend umschlägt. Eine Steigerung über $4,34 (3,58€) birgt die Möglichkeit den Kurs auf obere Ende der Spanne bei $5,59 (4,61€) zu bringen.

Unsere Ansicht wird hinfällig, wenn der Kurs unter $3,032 (2,502€) fällt und dort bleibt.    

LTC/USD

Litecoin ist immer noch gefangen innerhalb des symmetrischen Dreiecks. Am 11. Januar war es den Investoren nicht möglich, aus dem Dreieck auszubrechen.

LTC

Die Investoren werden nicht versuchen, die Kurse in Richtung der Resistance-Line des Dreiecks bei $280 (231€) zu drücken. Die Bewegung wird bei über $254 (209,63€) einen Aufschwung erhalten. Der Support ist viel tiefer bei $215 (177,44€).

Im Moment ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis nicht genug attraktiv für einen Handel.

Das LTC/USD Paar wird interessant, wenn der Kurs unter das 50-Tage SMA fällt und dort bleibt.

XEM/USD

Wie unsere vorherige Analyse besagte, hat die Verminderung des Trendline-Supports die Käufe angespornt. NEM befindet sich im Moment in einem Abwärtstrend. Sollten wir diese nun handeln?

XEM

Die Händler kauften den DIP (Debtor in Possession) unter der Trendline-Support am 11. Januar. Wir erwarten nun, dass sich das XEM/USD Paar zwischen $1,56949 und $1,68590 (1,29535€ und 1,39143€) sammelt, was einem Fibonacci-Retracement-Level des letzten Falls von $2,06278 auf $1,07619 (1,70248€ auf 0,88821€) von 50 Prozent und 61,8 Prozent entspricht.

Aggressive Händler können beim jetzigen Niveau von $1,38 (1,13€) einkaufen und einen Stop-Loss bei $1,06 (0,87€) behalten, unter dem gestrigen Tiefpunkt. Obwohl der anfängliche Risiko-Ertrags-Faktor nicht attraktiv ist, glauben wir, dass ein Einkauf in der Nähe des Strong-Supports der Trendlinie eine gute Strategie ist.

ADA/BTC

Käufer ergatterten den DIP unter der Trendlinie am 11. Januar. Wir sagten einen Rückgang von der Trendlinie in unserer vorherigen Analyse voraus, aber rieten dazu, erst auf eine Sattelpunkt zu warten, bevor es ans Kaufen geht. Also, können Händler nun investieren?

ADA

Wenn der Pullback über dem Niveau von 0,000057 bestehen bleibt, erwarten wir einen Anstieg auf $0,00006616 und $0,00007221 (0,00005€ und 0,00006€), welches 50 Prozent und 61,8 Prozent des Fibonacci-Retracement-Levels des letzten Falls entspricht.

Händler können das ADA/BTC Paar auf dem momentanen Niveau kaufen und einen Stop-Loss bei 0,00004 erzielen. Auch hier empfehlen wir einen Handel ohne attraktiven Risiko-Ertrags-Faktor, weil wir nah am Strong-Support der Trendlinie kaufen. Dies kann bei einem Wertanstieg überraschende Erfolge erzielen.

  • Folgen Sie uns auf: