Bitcoin-Kurs bleibt bei 7.680 US-Dollar stehen

Bitcoin (BTC) fiel am 10. Januar weiter, als die Gewinne von Ende letzter Woche ins Wanken gerieten und die Märkte versuchten, Unterstützungsniveaus im Bereich von 7.000 bis 8.000 USD zu finden.

Kryptomarkt-Tagesübersicht

Kryptomarkt-Tagesübersicht. Quelle: Coin360

BTC Futures Gap unterstreicht Verlusten

Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets zeigten, dass BTC / USD am Donnerstag über Nacht weitere 2% verlor, nachdem zuvor lokale Höchststände über 8.400 US-Dollar erreicht worden waren. 

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bewegte sich das Paar unter volatilen Bedingungen um knapp 7.750 US-Dollar, nachdem es seine Verluste pausiert hatte und in einer Gap im CME-Futuresmarkt zwischen 7.676 US-Dollar und 7.716 US-Dollar geschlossen hatte. Der Preisindex von CME selbst hat es gerade vermieden, diese Lücke zu betreten.

Bitcoin 1-Tages-Kursdiagramm

Bitcoin 1-Tages-Kursdiagramm. Quelle: Coin360

Wie Cointelegraph unter Berufung auf Michaël van de Poppe berichtete, dürfte Bitcoin in die Lücke fallen, die den „leeren Raum“ zwischen dem Schließen einer Futures-Handelssitzung und dem Öffnen der nächsten darstellt.

In der Vergangenheit hat der Kurs versucht, frühere CME-Lücken mit konsequenter Regelmäßigkeit zu „füllen“. Das neueste Szenario ist jedoch selten, da es nach 12 aufeinanderfolgenden roten Kerzen auf dem 4-Stunden-Chart kommt.

Bitcoin Futures 4-Stundendiagramm

Bitcoin Futures 4-Stundendiagramm. Quelle: CME/ TradingView

In einem neuen Update blieb Van de Poppe in Bezug auf die kurzfristigen Aussichten konstant und warnte davor, dass die Abwärtsbewegung Bitcoin auf rund 6.400 US-Dollar bringen könnte. Er fasste zusammen:

„Halten wir 7.500-7.600 US-Dollar bei $ BTC, könnten uns 9.500 US-Dollar bevorstehen. Wenn wir 7.500-7.600 US-Dollar verlieren, glaube ich, dass wir in Richtung 5.800 US-Dollar oder 6.400 US-Dollar gehen.“

Andere zeigten sich überrascht von der plötzlichen Besserung der letzten Woche. Unter ihnen war auch Peter Brandt, der erfahrene Trader, der dafür bekannt war, einige der größten Schritte von Bitcoin zu vorherzusehen. 

Nachdem er gewarnt hatte, dass BTC/USD bis Juli 2020 auf 5.500 US-Dollar sinken könnte, bestätigte Brandt, dass ein Bitcoin-Bullenmarkt begonnen haben könnte. Dies hing jedoch neben technischen Zeichen auch von der Abwesenheit von Investoren ab, die er als „Kryptokultisten“ bezeichnete.

Altcoins vermeiden große Abverkäufe

Die Altcoins haben inzwischen weitgehend die langsame Abwärtsbewegung von Bitcoin nachgebildet, wobei die Mehrheit der großen Token jedoch höhere Verluste abwehrte.

Ether (ETH), die größte Altcoin nach Marktkapitalisierung, verlor 1,6% und notierte bei 136 US-Dollar. Van de Poppe hatte gewarnt, dass ein Schlusskurs unter 133 US-Dollar ETH in Gefahr bringen würde und sie bis auf 100 US-Dollar fallen könnte.

Ether 7-Tage-Kursdiagramm

Ether 7-Tage-Kursdiagramm. Quelle: Coin360

Eine bemerkenswerte Ausnahme vom Abwärtstrend war Cosmos (ATOM), die nach der bevorstehenden Listung an der Kryptowährungsbörse Coinbase Pro um 5,1% zulegte. 

Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen betrug insgesamt 205,5 Milliarden US-Dollar, der Anteil von Bitcoin lag hierbei bei 68,5 Prozent.

Verfolgen Sie hier die Kryptomärkte in Echtzeit