Die maximale Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin (BTC) unter 3.800 US-Dollar fällt, liegt bei 15 Prozent, wenn das derzeitige Kursniveau anhält, so der Trader Tone Vays. BTC nähert sich derzeit dem Niveau von 7.000 US-Dollar.

In einem YouTube-Video vom 24. März hat Vays seinen Ausblick für das BTC/USD-Paar aktualisiert. Er argumentierte, dass das Paar bei etwa 6.750 US-Dollar auf Widerstand stoße.

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Vays: Warten Sie nicht auf den Rückgang

Ein Ausbruch über 6.800 US-Dollar würde die Wahrscheinlichkeit eines Bitcoin-Einbruchs auf neue Tiefs unter 3.800 US-Dollar nahezu ausschließen. Die Chancen dafür lägen bei lediglich 15 Prozent.

"Schaffen wir es über 6.800 US-Dollar, wäre ich mir vielleicht zu 85 Prozent sicher, dass wir nicht darunter fallen werden. Und wir haben es fast geschafft, wir haben dieses Niveau fast durchbrochen. Wir sind an einem Widerstand", wie er erklärte.

"Im Moment glaube ich, dass die Chance, unter 3.800 US-Dollar zu fallen, bei 20 oder 25 Prozent liegen."

Bei Redaktionsschluss hat das BTC/USD-Paar in Richtung 7.000 US-Dollar an Schwung gewonnen und die Schwelle bei 6.800 US-Dollar überquert. Er erreichte mit 6.920 US-Dollar ein Tageshoch.

Wie Cointelegraph berichtete, hatte Vays vor einem möglichen Einbruch von Bitcoin auf bis zu 2.000 US-Dollar vor der Halbierung der Blockbelohnung im Mai gewarnt.

Nun aber sagte er, dass es unklug sei, auf einen Einstieg in den Markt zu warten, bis der nächste Rückgang kommt. Er fuhr fort:

"Das bedeutet trotzdem, dass Sie nicht warten sollten; Sie können nicht auf einen weiteren Rückgang auf 3.500 US-Dollar warten. Sie sollten jetzt schon im Bitcoin-Markt sein."

"Unendlich Geld" bei der US-Zentralbank ermöglicht BTC-Kurs von 100.000 US-Dollar

Kurz zuvor hatten sich die US-Gesetzgeber auf ein riesiges Konjunkturpaket geeinigt, um Verbraucher und Unternehmen angesichts des Coronavirus zu retten. Das Paket im Umfang von schätzungsweise 6 Bio. US-Dollar folgte, nachdem die US-Zentralbank einen "unbegrenzten" Gelddruck bestätigte.

Dazu gab es bereits mehrere Kommentare. Auch der CEO von Binance Changpeng Zhao meldete sich zu Wort. Der fiskalische Trends lege nahe, dass es für Bitcoin noch einfacher sei, eine Marktkapitalisierung von 2 Bio. US-Dollar zu erreichen.

Dan Held, der Leiter für die Geschäftsentwicklung bei der Börse Kraken, erklärte auf Twitter:

"Ein Konjunkturpaket im Umfang von 6.000.000.000.000.000 US-Dollar für nur ein Land. Und Sie glauben nicht daran, dass Bitcoin eine Marktkapitalisierung von 2 Bio. US-Dollar erreichen kann (100.000 US-Dollar/Coin)?”