Bitcoin-Preis rutscht auf 8.500 US-Dollar – 200 Tage-Durchschnitt hält Bullen in Schach

Bitcoin (BTC) ist am 23. Januar unter die Marke von 8.500 US-Dollar gefallen. Die Erwartung eines schwachen Abwärtstrends von den jüngsten Höchstständen scheint sich langsam zu bewahrheiten.

Cryptocurrency market daily overview

Tagesansicht der Kryptomärkte. Quelle: Coin360

BTC wieder im Bereich von 8.400 US-Dollar

BTC/USD hat nach Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets am Mittwoch über Nacht einen Tiefststand von 8.480 US-Dollar erreicht. Aktuell bewegt sich Bitcoin wieder über 8.500 US-Dollar.

Das erstgenannte Niveau entspricht zwei weiteren Tiefstständen dieser Woche und stellt das untere Ende einer Spanne dar, in der sich das Paar seit dem 14. Januar bewegt. 

Bitcoin 7-day price chart

Bitcoin 7-Tage-Chart. Quelle: Coin360

Seitdem haben Anleger Höchststände von über 9.150 US-Dollar gesehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin noch höher klettert, war jedoch gering.

Der Grund dafür war laut Trading-Experte filbfilb von Cointelegraph unter anderem der Widerstand beim gleitenden 200-Tage-Durchschnitt von Bitcoin.

Wie er am Mittwoch sagte, würde er kurzfristig eine weniger volatile Preisaktion aber nach oben gerichtete Preisentwicklung bevorzugen, die es BTC/USD ermöglichen würde, wieder höhere Werte in zu erreichen.

"Ich behaupte nicht, dass wir als nächstes einen Ausbruch erleben werden... um ehrlich zu sein, ich sehe eher eine nach oben tendierende Seitwärtsbewegung, aber mal sehen", resümierte er gegenüber den Teilnehmern seines Trading-Kanals auf Telegram.

Nach Angaben von Cointelegraph ist nach einigen Indikatoren selbst der Bereich von 8.500 US-Dollar nicht als bärisch einzustufen.

Insbesondere das "Stock-to-Flow"-Modell, das historisch gesehen unheimlich genau die Entwicklung von Bitcoin auf die aktuellen Niveaus abbildet, besagt, dass der Bereich um die Mitte von 8.000 US-Dollar genau dort liegt, wo die Kryptowährung zu diesem Zeitpunkt sein sollte.

Bitcoin SV erneut mit Verlusten

Bei den Altcoins waren es wieder einmal Bitcoin SV (BSV) und Dash (DASH), welche für Investoren die größten Verluste einbrachten.

Mit einem 24-Stunden-Retracement von 11,1% bzw. 6,1% haben beide Coins die zuvor erreichten Gewinne von Anfang Januar weiter geschmälert.

Ether (ETH), die größte Altcoin nach Marktkapitalisierung, handelte mit einem Verlust von 3,3% bei 164 US-Dollar .

Ether 7-day price chart

Ether 7-Tages-Preischart. Quelle: Coin360

Die Gesamtobergrenze des Kryptowährungsmarktes liegt bei 235,4 Milliarden US-Dollar, mit einem Anteil von Bitcoin von 66 Prozent.

VERFOLGEN SIE hIer DIE TOP-KRYPTO-MÄRKTE IN ECHTZEIT