Alibaba: Partnerschaft mit chinesischem Software-Riesen zur Blockchain-Förderung

Das chinesische E-Commerce-Konglomerat Alibaba und Aerospace Information Co., ein großes Softwareentwicklungsunternehmen, haben eine strategische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, bei der es um Cloud Computing, Blockchain und andere technologische Dienstleistungen geht. Die chinesische Finanzzeitung Securities Daily berichtete über am 21. März über diese Vereinbarung.

Die beiden Parteien haben vereinbart, die Vorteile ihrer jeweiligen Markentechnologien "zur aktiven Integration von Ressourcen und zur intensiven Zusammenarbeit" unter anderem in den Bereichen Cloud Computing-Dienste, Finanz- und Steuerwesen, Regierungsangelegenheiten und Blockchain-Technologie zu nutzen.

Wie die Zeitung berichtet, will Aerospace Information gemeinsam mit Alibaba an Forschung und Entwicklung zusammenarbeiten, um die Integration neuer Technologien zu fördern. Es heißt außerdem:

"Im Bereich Blockchain werden wir gemeinsam Cloud-Lösungen anbieten, um die Entwicklung der Blockchain-Branche zu fördern."

Anfang des Monats enthüllte der Vizepräsident der Alibaba Group Liu Song in einem Interview, dass das Unternehmen plane, Blockchain-Technologie für grenzüberschreitende Lieferketten zu implementieren. Dabei soll es auch möglich sein, das Ökosystem mit lokalen Regierungen zu verbinden, wie Cointelegraph am 7. März berichtete.

Im Oktober hatte Alibaba ein Patent angemeldet, bei dem es um ein durch Blockchain unterstütztes System geht, das einen administrativen Eingriff in einen Smart Contract durch Dritte ermöglicht.