Coinbase Custody: Staking-Funktion für Tezos und Maker

Der institutionelle Vermögensdepotzweig der US-Kryptowährungsbörse Coinbase hat eine Staking-Option für Tezos (XTZ) eingeführt, wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag am 29. März bekannt gab.

Coinbase Custody, das Depoträume für institutionelle Investoren anbietet, möchte auch Staking zu seinen Dienstleistungen hinzufügen. Staking ist eine Methode, die die Aktivität bei Proof-of-Stake (PoS)-Kryptowährungsnetzwerken fördern soll.

Durch den Offline-Depotdienst können sich Investoren an Netzwerken wie Tezos beteiligen und dabei Coinbase als regulierten Vermittler nutzen.

"Die Einführung der Staking-Option für Tezos über Coinbase Custody deckt einen akuten Bedarf, der aufgekommen ist. Institutionelle Investoren, die auf ein sicheres Offline-Depot angewiesen sind, wollen nun nämlich auch eine aktive Rolle im Netzwerk spielen", kommentierte Kathleen Breitman, die Mitbegründerin von Tezos, im Blogbeitrag. Sie erklärte weiter:

"Um unser Ziel, nämlich die Entwicklung eines "digitalen Commonwealth", zu erreichen, müssen wir allen einen leichteren Zugang bieten. Darunter fallen auch institutionelle Kunden, die Coinbase Custody mit in die Branche bringt."

Dementsprechend gab Coinbase dann auch bekannt, dass die Börse den Governance-Token Maker (MKR) der dezentralen autonomen Organisation (DAO) MakerDAO unterstützen wolle. Weitere Token sollen dann über das ganze Jahr folgen.

"Im zweiten Quartal 2019 werden Coinbase Custody-Kunden über Vorschläge zu Maker und Änderungen im Zusammenhang mit Tezos abstimmen. Außerdem sollen sie Cosmos und andere validieren", so der Blogbeitrag abschließend.

Diese Ankündigung ist bereits die zweite Expansion für MakerDAO in dieser Woche. Cointelegraph berichtete auch über einen Deal, bei dem es darum geht, mit dem Stablecoin Dai einen neuen Token zu kaufen, der an den US-Aktienmarkt gekoppelt ist.

Tezos hat in dieser Woche einen eigenen Meilenstein erreicht, da die Plattform ihre erste Abstimmung über zwei Upgrade-Pläne im Rahmen einer Funktionsdemonstration durchführt. Aufgrund dieser Entwicklung und der Ankündigung von Coinbase ist der XTZ sehr schnell gewachsen und verzeichnete bis Redaktionsschluss einen Zuwachs von von 16 Prozent.