Coinbase wird Abhebungen von Bitcoin-Forks unterstützen

Am 5. April postete Coinbase einen Beitrag, in dem sie verkündet haben, dass sie die das Abheben von Bitcoin-Forks über Coinbase-Produkte im kommenden Monat erlauben wird.

Während die Börse ankündigte, dass dies das Abheben von Geldern im Zusammenhang mit Bitcoin-Forks erleichtern würde, betone Coinbase, dass sie zu diesem Zeitpunkt keine Handelsunterstützung für bestimmte Vermögenswerte verkünden könne. Coinbase plant nicht, neue gegabelte Vermögenswerte in Coinbase Commerce zu unterstützen.

Unterstützungen für das explizite Abheben von Bitcoin-Forks wird auch auf GDAX zur Verfügung gestellt. Coinbase Custody wird außerdem eine Infrastruktur aufbauen, um das Abheben von Bitcoin-Forks zu unterstützen.

Hard Forks bei digitalen Währungen werden durch Forks (Gabelungen) der Blockchain-Regeln erstellt und besitzen bis zu einem bestimmten Datum den gleichen Transaktionsverlauf. Die größten Bitcoin-Forks sind: Bitcoin Private (BTCP), Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin Gold (BTG).

Auf der Deconomy-Koferenz 2018 in Südkorea Anfang der Woche hat Bitcoin.com-CEO und Bitcoin Cash-Enthusiast Roger Ver mit dem Blockstream-Vorstand Samson Mow über Bitcoin-Skalierungen diskutiert. Ver sagte, dass Mows Bitcoin-Core-Team "... das Bitcoin-Ökosystem in tausendundeine verschiedene Altcoins zerschmetterte und die Einführung von Kryptowährungen auf der ganzen Welt um Jahre verzögerte.

  • Folgen Sie uns auf: