Kryptobörse OKEx bringt "Perpetual Swap" Derivativprodukt auf den Markt

Die Kryptowährungsbörse OKEx aus Malta hat ein neues Derivatprodukt namens  Perpetual Swap-Handel eingeführt, so eine Pressemitteilung, die Cointelegraph am 3. Dezember vorlag.

Perpetual Swap ist ein von OKex entwickeltes virtuelles Peer-to-Peer-Derivat, das es Nutzern ermöglicht, auf den Kursverlauf digitaler Vermögenswerte zu spekulieren. Der Mechanismus ist Berichten zufolge sehr ähnlich wie bei einem Futures-Kontrakt, nur ohne Laufzeit und tägliche Abrechnung. Jeder Swap-Kontrakt hat einen Nominalwert von 100 US-Dollar (88 Euro) in Bitcoin (BTC).

Laut der Mitteilung ermöglicht das neue Derivatprodukt den Benutzern, unbefristete Swaps, Futures-Kontrakte und Spot-Handel mit Marge und Leverage gleichzeitig durchzuführen. OKex wird Berichten zufolge den Handel mit Perpetual Swaps am 11. Dezember beginnen.

Der Kontrakthandel ermöglicht es Nutzern, digitale Währungen zu festgelegten Kursen zu bestimmten Zeiten in der Zukunft zu kaufen und zu verkaufen. Damit haben Investoren und Händler die Möglichkeit, sowohl Long- als auch Short-Positionen zu eröffnen.

Der Finanzmarktdirektor bei OKEx Lennix Lai erklärte: "Wir möchten unsere Nutzer daran erinnern, dass die Umsetzung von Risikokontrollstrategien aufgrund ihrer hohen Hebelwirkung im Handel ebenso wichtig ist".

Im Oktober denotierte OKEx über 50 Handelspaare mit schwacher Liquidität und geringem Handelsvolumen. Später im November kündigte die Börse an, dass sie aufgrund der "schwachen Liquidität" eine weitere Reihe von Handelspaaren denotieren würde, um "ein robustes Handelsumfeld zu schaffen und den Händlern das beste Handelserlebnis zu bieten".

Ende November hat die führende digitale Währungsbörse Huobi den Huobi Derivative Market (Huobi DM) eröffnet. Damit können Kunden Kryptowährungskontrakte auf steigende und fallende Kryptowährungskurse handeln.

OKex ist zur Zeit die zweitgrößte Kryptowährungsbörse der Welt nach bereinigtem täglichem Handelsvolumen, das laut CoinMarketCap bei umgerechnet rund 462 Mio. Euro liegt.