Kryptomärkte halten Wachstum: Bitcoin über 5.580 Euro

Die Kryptomärkte sind heute, 4. Juli, relativ stabil, wie aus Daten von Coin360 hervorgeht. Bitcoin (BTC) hält sich dabei über der Marke von 6.500 US-Dollar (5.580 Euro). Der Großteil der Top-Coins nach Marktkapitalisierung konnten bis Redaktionsschluss kleine Gewinne und Verluste verzeichnen.

Marktvisualisierung

Marktvisualisierungen von Coin360

Bitcoin liegt bei Redaktionsschluss bei etwa 6.752 US-Dollar (5.796 Euro) und ist damit innerhalb von 24 Stunden um fast 3 Prozent gestiegen. Nach einem bedeutenden Anstieg ab dem 30. Juni hält sich die führende Kryptowährung gut über der Resistance bei 6.300 US-Dollar (5.408 Euro), die Robert Sluymer Anfang dieser Woche als äußerst wichtig für die Umkehrung des Abwärtstrends vom Frühling hervorgehoben hat.

Bitcoin-Kurschart

Bitcoin Kurschart. Quelle: Cointelegraph Bitcoin-Kursindex

Der Top-Altcoin Ethereum (ETH) liegt bei Redaktionsschluss bei etwa 477 US-Dollar (409 Euro) und ist damit innerhalb von 24 Stunden um etwa 2 Prozent gestiegen. Das Wochenhoch bei diesem Coin lag bei 483 US-Dollar (414 Euro) und der Zuwachs in dieser Woche beträgt bei Redaktionsschluss 8 Prozent.

Ethereum-Kurschart

Ethereum-Kurschart. Quelle: Cointelegraph Ethereum-Kursindex

Auf der Liste von Coinmarketcap sind die Top-Ten-Coins nach Marktkapitalisierung meist im grünen Bereich. Dabei ist Cardano (ADA) die einzige Ausnahme, da er in den letzten 24 Stunden um etwa 1 Prozent zurückging und bei Redaktionsschluss bei 0,158 US-Dollar (0,13 Euro) lag.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt bei Redaktionsschluss bei etwa 277 Mrd. US-Dollar (237,8 Mrd. Euro). Seit gestern ist sie stabil und deutlich höher als sein Intra-Wochentief von 232,6 Mrd. US-Dollar (199,1 Mrd. Euro) vom 29. Juni.

Gesamtmarktkapitalisierung

Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen von Coinmarketcap

Da die Märkte ihre Erholung von Ende Juni konsolidieren, wird das Risiko von Sicherheitsvorfällen nachweislich robuste Reaktionen erfordern, um das Vertrauen der Öffentlichkeit zu erhalten.

Binance, die größte Kryptobörse der Welt, die in den letzten 24 Stunden über 1,5 Mrd. US-Dollar (1,29 Mrd. Euro) an Transaktionen abgewickelt hat, hat ihren Betrieb nach unregelmäßigen Mustern beim Syscoin (SYS)-Handel wieder aufgenommen. Diese führten gestern, 3. Juli, zu einer vorübergehenden Not-Aussetzung.

Genaue Details wurden zwar nicht bekannt gegeben, aber der Vorfall schien dafür gesorgt zu haben, dass Syscoin einen erstaunlichen Kurs von 96 BTC (ca. 550.000 Euro) an der Börse erreicht. Binance hat nun alle unregelmäßigen Geschäfte storniert und auch eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz seiner Nutzer angekündigt.

Es gab auch gute Nachrichten für die Blockchain-Technologie. Ein britischer Minister hat heute den Staat dazu aufgerufen, "Führung zu zeigen", indem er "Blockchain benutzt, um soziale Freiheit zu ermöglichen, die Effizienz zu steigern und das gesellschaftliches Vertrauen wiederherzustellen".