Krypto-Millionäre - und solche, die es werden wollen - messen ihr Vermögen in Lamborghinis

Coinmarketcap hatte sich einen Aprilscherz erlaubt und eine "Lambo"-Währung in die Liste der gelisteten Wertanlagen mit aufgenommen, wobei ein Lamorghini etwa 163.000 Euro entsprechen soll. Der Insider geht in der Krypto-Gemeinschaft schon seit Längerem herum.

When Lambo” ("Wann Lambo") beschreibt den "vermutlich meistgenutzten Satz im Krypto-Universum, direkt nach "When Moon?" und ist jetzt auch der Name für eine Webseite, die Krypto-Investoren das fiktive Kaufdatum ihres eigenen rund 163.000 Euro teuren Lamborghini Aventador voraussagt.

Beim Besuch der Seite gibt man zunächst einen beliebigen Betrag in einer von 50 Kryptowährungen ein, drückt auf "When Lambo?" und erfährt so das vermeintliche Kaufdatum.

WHEN-LAMBO

Die Webseite soll eine "spezielle Formel" benutzen, die auf den letzten wöchentlichen Durchschnittspreisen der gewählten Währung basiert.

Der neu geschaffene Krypto-Millionär Peter Saddington brachte die Krypto-Gemeinschaft auf den Geschmack, indem er in einem Video auf YouTube beschrieb, wie er vermeintlich “als allererste Person einen Lamborghini Huracan mit Bitcoin kaufte.

Doch nicht jeder ist von der Praktik begeistert, Krypto-Anlagen in glänzende, teure Spielzeuge einzutauschen - Der Mitgründer von Ethereum (ETH) Vitalik Buterin beispielsweise betonte öffentlich seine Abneigung gegen den Lambo-Trend in der Krypto-Gesellschaft:

Vitalik Buterin und LAMBO

Cointelegraph berichtete im Dezember 2017 über einen "Krypto-Lamborghini" bei der Blockshow Asia 2017; Der Wagen sollte damals BitCars Vision für "geteilte Eigentümerschaften von exotischen Autos" repräsentieren.

  • Folgen Sie uns auf: