Deutsche Unternehmen testen Blockchain für effizienten Palettentausch

Blockchain-Technologie kann die Effizienz beim Palettentausch im Logistiksektor erhöhen, meldete die für Standards im Logistikbereich tätige Organisation GS1 Germany unter Verweis auf ein erfolgreich abgeschlossenes Pilotprojekt am 6. Dezember.

Die Handhabe beim Palettentausch durch Spediteure während der Warenübergabe lasse sich mit Blockchain-Technologie komplett digitalisieren. Dies ist das Ergebnis eines Pilotprojekts, an dem 36 Unternehmen seit Oktober teilnahmen, darunter Dr. Oetker, Lekkerland, Nagel-Group, PwC, SAP und GS1 Germany.

Die für Standards zur Verbesserung von Wertschöpfungsketten verantwortliche Organisation GS1, welche weltweit die Vergabe der international genutzten Global Trade Item Numbers (GTIN) verwaltet, hat mit ihrem deutschen Ableger GS1 Germany eine eine Blockchain-basierte App-Lösung für den offenen Palettentauschprozess entwickelt.

Wie der Managing Director der Lekkerland IT-Tochter “Lekkerland Information Systems” bestätigte, konnte während des Pilotprojekts mit der Blockchain-Lösung die bislang aufwändige Handhabe der Palettenscheine deutlich vereinfacht werden.

“Der Palettenschein lässt sich mit Blockchain digitalisieren und in einer App abbilden. Der Tauschprozess wird an mehreren Stellen effizienter. Sowohl an den Laderampen als auch in der Belegabwicklung ist der Effekt spürbar geworden.”

Bei dem Test haben laut GS1 Germany 17 Unternehmen im Oktober nach monatelanger Planung und Vorbereitung an 20 Lagerstandorten bundesweit während zwei Wochen rund 600 Palettentauschvorgänge mit Hilfe der Blockchain-Lösung realisiert.

Die genutzte Distributed-Ledger-Technologie besitzt im Vergleich zu anderen Digitalsystemen laut GS1 den Vorteil, “dass Unternehmen ihre Daten in dezentrale Transaktionsdatenbanken geben und sie nicht einer einzigen zentralen Instanz anvertrauen müssen. Das hilft, Vorbehalte ab- und Vertrauen aufzubauen.”

Wie verschiedene Studien und Projekte bereits gezeigt haben, eignet sich Blockchain-Technologie besonders gut für den Logistikbereich. Laut dem Zustelldienst Hermes meint mehr als ein Drittel aller deutschen Logistik-Manager, dass die Blockchain-Technologie die Kooperation entlang der Lieferkette deutlich effizienter gestalten könnte. Die Unternehmensberatung Accenture will sich einem Patent zufolge mit einer eigenen Blockchain-Plattform im Logistiksektor engagieren.