EEA-Partnerschaft mit Whiteblock: Neues Testnet in kontrollierter Umgebung

Mitglieder der Enterprise Ethereum Alliance (EEA) können nun ihre Blockchain-Anwendungen in einem neuen Testnet testen. Dazu ist kein vollständiger Roll-out erforderlich.

In einer Pressemitteilung vom 15. Januar gab die EEA ihre neue Partnerschaft mit der Blockchain-Test- und Entwicklungsfirma Whiteblock bekannt. In Rahmen von dieser will die EEA die Testplattform Whiteblock Genesis nutzen. Die Plattform ermöglicht es den Nutzern, das EEA-TestNet zu verwalten und zu nutzen. Die EEA-Mitglieder können so am Aufbau und an Tests der nächsten Generation von Ethereum (ETH)-Unternehmensapps zusammenarbeiten.

Live-Umgebung nicht notwendig

Das Produkt entlastet Unternehmen insofern, dass keine Live-Umgebung notwendig ist, um mit Apps zu experimentieren, bevor sie diese auf den Markt bringen. In der Pressemitteilung heißt es weiterhin, dass Community-Mitglieder mit dem TestNet eigenen Szenarien definieren, eigene Knoten einführen und dezentrale Anwendungen (DApps) anbieten können. Das TestNet unterstützt auch Metamask und volle Daten- und Analysefunktionen.

Neben dem Test-Sandkasten wird die EEA den Nutzern das Zertifizierungsprogramm der EEA zur Verfügung stellen, das voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht wird. Das Programm soll sicherstellen, dass die Lösungen den EEA-Normen entsprechen und mit diesen interoperabel sind.

Zak Cole, der CEO von Whiteblock und der Vorsitzende der TestNet- und Zertifizierungsarbeitsgruppe der EEA, erklärte: "Das TestNet der EEA ermöglicht es den Mitgliedern, zusammenzuarbeiten und zu verstehen, wie die Ethereum-Systeme auf einer deterministischen und kontrollierten Art und Weise in großem Maßstab funktionieren".

Whiteblock entwickelte das Testnet im Rahmen des Förderprogramms der Ethereum Foundation. Dabei hat das Unternehmen 184.000 US-Dollar für Netzwerktests und die Testnet-/Interoperabilitätsunterstützung erhalten. Grundsätzlich hatten die Teams, die damals die Zuschüsse erhielten, die Aufgabe, im Rahmen der ersten Phase der Entwicklung Testnetze einzurichten, die mehrere Kunden nutzen können.

Ethereum-DApps Statistik

Laut den Daten von DappReview aus dem Jahr 2019 über den DApp-Bereich, bietet Ethereum eine breite Palette an DApps an. Im vergangenen Jahr ist DeFi immer beliebter geworden. Mehrere Kredit- und Derivatlösungen kamen auf den Markt, die auf dem Stablecoin DAI von Maker (MKR) basieren.

Im Bericht hieß es jedoch, dass der DeFi-Bereich im Vergleich zu anderen Blockchain-basierten Finanzinstrumenten einen immer noch relativ niedrigen Wert habe. Der Wert der Sicherheiten für das Staking ist mit 6 Mrd. US-Dollar etwa fünfmal so hoch. Verglichen mit den globalen Schulden, die sich auf geschätzt 250 Bio. US-Dollar belaufen, ist der DeFi-Bereich vernachlässigbar.