Hardware-Wallet Ledger Nano S kündigt Monero-Unterstützung an

Der Kryptowährungs-Hardware-Wallet-Hersteller Ledger unterstützt den Altcoin Monero (XMR) nun auch auf seinem Nano S. Das wurde vom Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 29. November bestätigt, die Cointelegraph vorliegt.

Das französische Unternehmen, das zusammen mit Trezor und KeepKey einer der ältesten Hardware-Wallet Hersteller der Branche ist, sagte, dass der Nano S bereits mit Moneros neuester GUI 0.13 Version kompatibel sei.

"Wir freuen uns sehr, mit Monero eine weitere Top-Ten-Kryptowährung auf der Ledger-Plattform begrüßen zu können", so der CEO Eric Larchevêque:

"Mit diesem Zugang decken die Ledger-Geräte nun 90 Prozent der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung ab."

Wie seine Wettbewerber konzentriert sich Ledger weiterhin darauf, so viele gängige Kryptowährungen wie möglich zu unterstützen, da die Sicherheit der Bestände für die Anleger immer wichtiger wird.

Anfang des Monats gab Trezor eine Warnung heraus, dass Fälscher nun intensiver gefälschte Versionen ihrer eigenen Geräte im Internet verkaufen.

Diese Woche gab Ledger seine Expansion nach New York und die Einstellung einer ehemaligen Führungskraft der Intercontinental Exchange bekannt, der das institutionelle Depotprojekt Ledger Vault leitet.

Im Oktober hat Larchevêque enthüllt, dass Ledger über 1,3 Millionen Nano S-Geräte verkauft habe.

Monero ist derzeit auf Platz 12 unter den Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Der Coin lag bei Redaktionsschluss bei etwa 53,46 Euro, was einem Rückgang von knapp 1 Prozent über den Tag entspricht.