HTC will Blockchain-betriebene Smartphones auf den Markt bringen

Das Unterhaltungselektronik-Unternehmen HTC hat "das erste native Blochchain-Telefon" mit den Namen "HTC Exodus" vorgestellt, welches multiple Blockchains unterstützen soll, einschließlich der Bitcoin- (BTC) und Ethereum-(ETH)-Netzwerke, wie PCMag am 15. Mai berichtete. Der Erfinder von HTC Vive hatte das anstehende Projekt bei den Consensus Konferenz in New York City angekündigt.

Chen betont, dass das kommende Telefon "multiple Blockchain-Protokolle" unterstützen wird, darunter Bitcoin, Ethereum, das Lightning Network (LN) und das Dfinity-Netzwerk. Seinen Worten zufolge ist die Mission des Unternehmens die Unterstützung und Förderung des gesamten Blockchain-Ökosystems, um "dabei zu helfen, dass die zugrunde liegenden Protokolle ihre Basis an gewidmeten Nodes erweitern".

Das Android-Mobiltelefon soll laut der Berichterstattung eine universelle Kryptowährungs-Wallet sowie ein eine sichere Hardware-Enklave unterstützen. Chen betonte auch, dass das HTC Exodus hohe Sicherheitsstandards und Maßnahmen zum Datenschutz mit sich bringt.

"Ich möchte eine Welt sehen, in der der Endkonsument seine Daten tatsächlich besitzt - seine Historie, Identität, Wertanlagen, Wallets, E-Mails, Nachrichten - ohne die Notwendigkeit einer zentralen Autorität."

Auch wenn Chen weder den erwarteten Preis für das Exodus, noch das Datum der Markteinführung spezifizierte, gab er zu Protokoll, dass das Unternehmen eventuell Kryptowährungen als alternative Zahlungsform für das Blockchain-betriebene Smartphone akzeptieren wird.

Seit 2011 ist HTCs globaler Marktanteil von beinahe 11 auf weniger als einen Prozent im Jahr 2017 gesunken. Obwohl HTCs hochwertigstes Smartphone eine Produktionsrate von 500.000 bis eine Mio. dieses Jahr erreichen könnte, sind diese Zahlen nicht im Vergleich zu Samsung, das 2017 angeblich 20 Mio. Einzelgeräte des Modells Galaxy S8 versendet haben soll.

HTC ist nicht der erste Entwickler, der ein Blockchain-basiertes Mobiltelefon vorstellt. Im April nahm der Blockchain-orientiere OS-Entwickler und Zulieferer Sirin Labs einen Hersteller für ein Blockchain-Smartphone unter Vertrag. FJH Mobile, eine Tochterfirma von Foxconn Technology, unterstützt bei der Entwicklung des Mobiltelefons. Foxconn ist ein Gigant in der Herstellung von Elektrogeräten und zählt unter anderem Apple, Google, Cisco, Huawei und Amazon zu seinen Kunden.