Investment-Unternehmen dementiert Beteiligung an Bitmain-Börsengang

Die Investmentgesellschaft Temasek aus Singapur hat die Beteiligung am Börsengang (IPO) des Kryptowährungs-Mining-Riesen Bitmain in einer offiziellen Erklärung vom 30. August dementiert.

Letzten Monat berichteten Medien, dass Temasek einer der Schlüsselinvestoren in der Bitmain-Finanzierungsrunde vor dem Börsengang war. Der Beitrag der Investmentgesellschaft für den Vor-Börsengang beliefen sich mutmaßlich auf insgesamt 484 Mio. Euro. In Reaktion auf die Berichte sagte Temasek:

"Wir haben Berichterstattung über einen Börsengang gesehen, die im Zusammenhang mit einer Kryptowährungsfirma namens Bitmain steht. Temasek ist kein Investor bei Bitmain und hat noch nie mit Bitmain darüber gesprochen oder in Bitmain investiert. Die Nachrichten über unsere Beteiligung am Börsengang sind falsch."

Wie bereits berichtet, hat Bitmain in seinem Pre-IPO von hochkarätigen Investoren gesprochen. Anfang August soll der Wert auf umgerechnet 13 Mrd. Euro geschätzt worden sein. Der Deal umfasste mutmaßlich die Beteiligung von hochkarätigen Investoren, wie zum Beispiel das chinesische Technologie-Konglomerat Tencent, die Investmentgesellschaft DST Global und SoftBank aus Japan, die einen Anteil von 15 Prozent an Uber hält.

Softbank hat ihre Teilnahme bereits dementiert, nachdem das Unternehmen gegenüber Cointelegraph gesagt hat, dass die Berichte darüber, dass das Unternehmen den Bitmain-Börsengang unterstützen würde, falsch waren. Kenichi Yuasa von der Abteilung für Unternehmenskommunikation der SoftBank Group Corp. erklärte, dass "weder die SoftBank Group Corp. noch der SoftBank Vision Fund in irgendeiner Weise an dem Deal beteiligt waren".

Ende August teilte eine anonyme Quelle Cointelegraph mit, dass DST Global nicht an der Finanzierungsrunde in Höhe von 345 Mio. Euro von Bitmain von Anfang des Jahres teilgenommen habe. Auf Anfrage sagte John Lindfors, ein geschäftsführender Gesellschafter von DST Global, in einer E-Mail an Cointelegraph, er könne "bestätigen, dass DST nie in Bitmain investiert hat".

Trotz gegenteiliger Aussagen von DST global, legt die Wortwahl im Investorendeck des Pre-IPO von Bitmain nahe, dass die Investition von DST "kürzlich durchgeführt wurde". Der Wortlaut des Originaldokuments auf Chinesisch ist vage und lässt viel Spielraum bei der Interpretation der Bedeutung. Für den Laien oder einen uneingeweihten potentiellen Investor würde die Wortwahl jedoch darauf hindeuten, dass Bitmain eine Finanzierung von DST Global bekommen hat.

Laut der Hongkonger Nachrichtenagentur AAStocks hat Tencent ebenfalls nicht in Bitmain investiert. Trotz zahlreicher Klärungs-Anfragen hat bei Tencent niemand die Investition gegenüber Cointelegraph bestritten oder bestätigt.