John McAfee kündigt seine Präsidentschaftskandidat 2020 im Namen der Krypto-Gemeinschaft an

John McAfee, der Gründer der McAfee Antivirussoftware und neuerdings prominenter Krypto-Enthusiast, hat gestern, am 3. Juni über Twitter angekündigt, sich 2020 bei der US-Präsidentschaftswahl als Kandidat aufstellen zu lassen, um der Krypto-Gemeinschaft zu dienen:

Dies wird McAfees zweiter Anlauf für den Posten des Präsidenten sein, nachdem er im Jahr 2016 seine Stelle als Kandidat für die Liberale Partei an Gary Johnson, den ehemaligen Gouverneur von New Mexico, verloren hatte.

McAfee erwähnte sein vergangenes Scheitern und bemerkte gestern, dass er, wenn er "im Jahr 2016 mehr mit der Gemeinschaft verbunden gewesen wäre", er die Idee der "Währungsunabhängigkeit" besser hätte veröffentlichen können, die seinen Worten nach bereits auf "den Lippen aller Amerikaner" liegt.

McAfees Tweet über seine Kandidatur 2020 wurde bisher über 600 Mal kommentiert und McAfee beantwortete die meisten entweder mit “thank you” oder einem “:)”. Eine Token-Plattform soll angeblich das Äquivalent von 334,93 Euro für seine Kampagne gespendet haben:

Der künftige potentielle Präsidentschaftskandidat tweetete heute erneut über seine Kandidatur und stellte fest, dass er zwar nicht wirklich denkt, dass er eine "Chance zu gewinnen" hat, das Angebot ihm jedoch eine Plattform geben wird, um die "Wahrheit" zu sagen:

McAfee hatte machte letzte Woche bereits Schlagzeilen mit der Ankündigung einer eigenen Krypto-gestützten Fiat-Währung, die für bis zu 100 Minuten FaceTime mit ihm selbst einlösbar ist, sowie der Enthüllung, dass er knapp 85.000 Euro mit jedem Tweet verdient, in dem er Krypto-Projekte anpreist.

  • Folgen Sie uns auf: