Lightning Labs veröffentlicht Alpha-Version von Lightning Offramp Solution Lightning Loop

Der Blockchain-Entwickler Lightning Labs hat die erste Veröffentlichung von Lightning Network Offramp Lightning Loop am 20. März per Blogpost angekündigt.

Gemäß der Ankündigung bietet die Software eine nicht-verwahrende Möglichkeit, Gelder über die Bitcoin (BTC) Skalierbarkeitslösung Lightning Network zu erhalten, welche durch die On-Chain-Abwicklung mit der Funktion "Loop Out" ermöglicht wird.

Die Loop-Out-Funktion versucht, ein möglicherweise die Nutzer des Lightning-Netzwerks betreffendes Problem zu lösen. Der Beitrag erklärt, dass Benutzer, nachdem sie einen bestimmten Betrag über das Lightning Network erhalten haben, manchmal keine weiteren Zahlungen erhalten können, bis sie die Gelder on-chain verschieben, was mit der neuen Loop Out-Funktion möglich sein wird.

Da die Lösung unabhängig von der Verwahrung ist, können die Gelder an eine beliebige Adresse wie z.B. eine Börse, eine Hot Wallet, eine Cold Wallet oder einen Krypto-to-Fiat-Dienst transferiert werden. Die Ankündigung besagt, dass für dieses Release die Loop-Out-Transaktionen auf maximal 0,01 BTC begrenzt sind.

Während sich diese erste - Alpha-Version - auf die Loop-Out-Funktion konzentriert, verspricht die Ankündigung, dass in der nächsten Version auch eine "Loop-In"-Funktion hinzugefügt wird, mit der Benutzer On-Chain-BTCs in das Lightning Network verschieben können. Diese Funktion wird es den Nutzern Berichten zufolge ermöglichen, ihre Lightning Network-Kanäle mit ihren eigenen Wallets oder von Börsen aus aufzufüllen.

Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, hat das Mining- und Development- Unternehmen Bitfury eine Partnerschaft mit dem US-Zahlungsabwicklungsunternehmen HadePay geschlossen, um seinen Händlern die Annahme von Lightning Network-Transaktionen zu ermöglichen.

Anfang des laufenden Monats schlug Morgan Creek Digital-Gründer Anthony Pompliano vor, dass der große US-Einzelhändler Kroger das Lightning Network in seinen Geschäften einsetzen sollte, nachdem die Marke beschlossen hatte, an einigen Standorten die Annahme von Visa einzustellen.