Galaxy Digital bringt neuen Bitcoin-Fonds auf den Markt

Michael Novogratz, CEO und Vorsitzender von Galaxy Digital, sprach mit der Squawk Box von CNBC, wo er sagte, dass ein neuer Bitcoin-Fonds (BTC) in Arbeit sei.

Novogratz spielt im Interview auf neue Mittel an

Am 24. Oktober wies Novogratz darauf hin, dass Galaxy Digital Asset Management die Auflegung eines neuen Bitcoin-Fonds plant, um den Menschen einen einfachen Zugang zur weltweit beliebtesten Kryptowährung zu ermöglichen. Er sagte den Squawk Box-Gastgebern, dass Galaxy "rechtzeitig einen Fonds haben wird". Novogratz sagte:

„Es ist nur ein Bitcoin-Fonds, der sich um die Verwahrung kümmert, die Preisgestaltung [...] und es den Leuten lediglich ermöglicht, in Bitcoin zu investieren, ohne ein Coinbase-Konto einrichten zu müssen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass ihr Telefon verloren geht."

Mit Bezug auf eine ungenannte Quelle berichtete Coindesk, dass Galaxy im November zwei Bitcoin-Fonds auflegen wird und eine Startkapitalinvestition in beide Fonds tätigen. Der erste Fonds, der Galaxy Bitcoin Fund, fordert ein Mindestinvestment von 25.000 US-Dollar, während der zweite Fonds, der Galaxy Institutional Bitcoin Fund, ein höheres Investment anpeilt.

Im Interview äußerte sich Novogratz weiterhin positiv über die Zukunft von Bitcoin, sagte aber auch, dass es "neuer Energie bedarf, um wirklich den großen Schritt zu machen". In Bezug auf die Preisbewegungen von BTC sagte er:

"Ich hoffe der Kurs hält hier. 6.500 US-Dollar wären der nächste Stopp [...] Ich denke, Sie müssen zuerst 8.200 US-Dollar zurückbekommen. Erst dann können wir auf eine Spanne von 8.000 bis 10.000 US-Dollar hoffen."

Der Goldman Sachs der Kryptowährungen

Galaxy Digital hat Anfang September die Genehmigung der Aufsichtsbehörde der Finanzindustrie erhalten. Damit ist es ihr gestattet, registrierte öffentliche Wertpapierangebote anzubieten. Des Weiteren hat die Krypto-Investmentgesellschaft die Ermöglichung von Wertpapierangeboten im Auge.

Novogratz, ein ehemaliger Partner von Goldman Sachs, möchte, dass seine Firma Galaxy Digital eine ähnliche Rolle in der Kryptoindustrie spielt. Er sieht in den Wertpapierangeboten eine gute Ergänzung zu den bestehenden Dienstleistungen von Galaxy. Novogratz fügte hinzu:

"Es ist eine sehr junge Branche, und wir sind ein ziemlich junges Unternehmen. Wir sind nüchtern und geduldig, wie schnell es wachsen wird, und wir sind gut kapitalisiert. Das fühlt sich wie eine perfekte Ergänzung an.“