Millenials investieren lieber in Bitcoin als in Netflix, Disney oder Microsoft

Die Generation der Millennials investiert lieber in Bitcoin (BTC) als in einige der namhaftesten Unternehmen am Markt, wie neue Daten zeigen.

In einem entsprechenden Bericht der großen amerikanischen Brokerfirma Charles Schwab, der ursprünglich schon im November veröffentlicht worden war, zeigen die Marktforscher auf, dass sich Millenials offener für Bitcoin zeigen als frühere Generationen.

Bitcoin bei jungen Charles Schwab Anlegern sehr beliebt

So geht aus dem Bericht hervor, dass 1,84% des gesamten Vermögens, das Millenials bei Schwab investiert haben, für den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) vorgesehen sind. Der GBTC ist ein Investmentprodukt mit einem signifikanten Anteil an Bitcoin. Im Jahr 2019 war der Treuhandfonds beliebt wie nie zuvor.  

Diese 1,84% sind höher als die prozentualen Anteile, die die Millenials bei Schwab in namhafte Firmen wie Berkshire Hathaway, Netflix, Disney, Microsoft und Alibaba investiert haben.

Im starken Kontrast dazu landet der Grayscale Bitcoin-Fonds bei der Generation X und den Babyboomern noch nicht mal irgendwo auf den vorderen Plätzen. Es gilt jedoch zu erwähnen, dass Apple bei allen drei Generationen der eindeutige Favorit ist.

Nathaniel Whittemore, der Gründer der Krypto-Marketingfirma Whittemore, bewertet die relativ große Beliebtheit von Bitcoin in der jüngeren Generation als „unglaublich“.

In diesem Zusammenhang weisen andere Stimmen auf Twitter darauf hin, dass die Millenials in naher Zukunft beträchtliche Vermögen vererbt bekommen werden. Wie Cointelegraph zuvor berichtet hatte, wird die Bitcoin-freundliche Generation früher oder später schätzungsweise 70 Bio. US-Dollar vermacht bekommen.

GBTC bereits über 10.000 US-Dollar Marke

Der GBTC hat aktuell einen Kurswert von über 10.000 US-Dollar, ein Stand, der zuletzt am 7. Januar bzw. Mitte November erreicht werden konnte.

Historical price data for GBTC

Kursentwicklung des GBTC. Quelle: Grayscale

Momentan hat der GBTC eine Prämie von 8%, worin sich wohl das steigende Interesse institutioneller Investoren an der marktführenden Kryptowährung widerspiegelt.

Einige Experten vermuten jedoch, dass die Prämie bald wieder sinken wird.

So veröffentlichte der Coinmetrics.io Mitgründer Nic Carter Anfang dieses Monats ein entsprechendes Kursdiagramm aus dem Digital Asset Investment Report von Grayscale.

„Ich wette, dass die Prämie des GBTC in der Woche des 15. Juli 2020 und des 21. Oktober 2020 jeweils wieder in den einstelligen Bereich abrutscht.“

GBTC weekly investment tallies for 2019

Wöchentliches Investitionsvolumen des GBTC in 2019. Quelle: Grayscale