Telegram will ab dem 1. September mit öffentlichen Tests für TON Blockchain beginnen

Das Telegram Open Network (TON) wird vermutlich ab dem 1. September mit der öffentliche Testphase für die eigene Blockchain beginnen, wie einer der Investoren des Projekts jetzt durchsickern ließ.

Wie die russische Zeitung Vedomosti am 28. August berichtet, will ein anonymer TON Investor sowohl vom Entwicklerteam als auch aus der Geschäftsleitung erfahren haben, dass die öffentlichen Tests der Blockchain ab dem 1. September beginnen sollen.

Laut Bericht soll ab diesem Datum die TON Software inklusive aller weiteren wichtigen Informationen verfügbar sein. Es wird vermutet, dass die Blockchain bereits in ihrer ersten Version das sogenannte Sharding-Verfahren einsetzt, außerdem soll sie mit alternativen Konsensverfahren arbeiten, was das Projekt womöglich schnell zu einem der Klassenbesten machen könnte.

Blockchain mit großen Chancen

TON ist eine Blockchain-Plattform, die vom Entwicklerteam hinter dem Open-Source Messenger-Dienst Telegram aufgebaut wird. Die Blockchain-Plattform soll dementsprechend auch in den Messenger eingebunden werden, wodurch sie direkt nach ihrer Veröffentlichung mehr als 200 Mio. Nutzern zur Verfügung stehen könnte.

Wie bereits bestätigt wurde, wird die dazugehörige TON Kryptowährung namens Gram ab dem 3. Quartal 2019 an den Start gehen. Der entsprechende Token-Verkauf wurde bereits im Voraus veranstaltet, wobei in Südkorea zuletzt ein Token für einen Preis von 4 US-Dollar verkauft wurde.

Wie Cointelegraph schon im Mai berichtet hatte, wurde zu diesem Zeitpunkt eine erste Testversion der Blockchain aufgesetzt, die allerdings nur für ausgewählte Teilnehmer nutzbar gewesen sein soll.