Ripple meldet 31 Prozent höhere Verkäufe von XRP-Token im ersten Quartal

Ripple hat im ersten Quartal 2019 XRP-Token im Wert von 169,42 Mio. US-Dollar verkauft, was einem Anstieg von über 31% gegenüber dem Vorquartal entspricht, wie der neueste vierteljährliche XRP Markets Report des Unternehmens am 24. April mitteilte.

Der Wert von 169,42 Mio. US-Dollar entspricht einem Anstieg um 31% gegenüber 129,03 Mio. US-Dollar im vierten Quartal von 2018, während die institutionellen Direktverkäufe von Ripple einen noch größeren Anstieg verzeichneten. Für das erste Quartal meldete das Unternehmen in diesem Bereich Verkäufe im Umfang von 61,93 Millionen US-Dollar - ein Anstieg von über 54% gegenüber 40,15 Millionen US-Dollar im vierten Quartal von 2018.

Die programmbezogenen Umsätze von XRP für dieses Quartal wurden mit 107,49 Mio. US-Dollar ausgewiesen - ein Plus von fast 21% gegenüber dem Vorjahresquartal mit 88,88 Mio. US-Dollar. Insgesamt machten die XRP-Umsätze von Ripple im ersten Quartal 2019 0,32% des gesamten XRP-Handelsvolumens aus - gegenüber 0,24% im vierten Quartal 2018.

Für Ripples Treuhandgeschäft im ersten Quartal berichtet das Unternehmen, dass es im Laufe des Quartals 3 Milliarden XRP (1 Milliarde pro Monat) freigegeben hat; jedoch wurden 2,3 Milliarden XRP-Token zurückgegeben und im gleichen Zeitraum in neue Treuhandverträge aufgenommen. Die verbleibenden 700 Millionen XRP-Token werden auf verschiedene Weise genutzt, um das Ripple-Ökosystem zu unterstützen, heißt es im Bericht weiter.

Der Bericht stellt außerdem eine um 2,9% höhere Volatilität der täglichen Renditen von XRP im ersten Quartal 2019 fest, was das erste Quartal zum mit Abstand zweitniedrigsten seit dem vierten Quartal 2013 macht. In Bezug auf die fortlaufende Volatilität der 30-tägigen Renditen von XRP wird in dem Bericht darauf hingewiesen diese im Laufe des Quartals stetig abnahm und schließlich die niedrigsten Werte seit Q3 2016 erreichten.

Das durchschnittliche tägliche XRP-Volumen lag bei 595,28 Mio. US-Dollar, was dem Niveau des vierten Quartals 2018 entspricht, auch wenn der Preis von XRP zurückging, heißt es im Bericht. Darüber hinaus blieb die fortlaufende 30-tägige Korrelation mit anderen Top-Krypto-Assets wie Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) im gesamten ersten Quartal 2019 konstant hoch, so der Bericht weiter.

Ripple gab außerdem bekannt, dass 19 weitere Krypto-Börsen den XRP-Token im ersten Quartal 2019 gelistet haben und weltweit jetzt 120 Börsen XRP gelistet haben.

Ripple berichtet außerdem, dass sein internationales Zahlungsverkehrsnetz RippleNet zu Beginn des neuen Quartals die Marke von 200 Kunden erreicht hat und bereits 13 weitere Finanzinstitute ihre Teilnahme angekündigt haben.

Wie bereits berichtet, gehörten zu den neuen Banken, die RippleNet im ersten Quartal 2019 implementierten, die indische Federal Bank und die nach Marktwert zweitgrößte Bank des Oman, BankDhofar. Als die Kundenzahl von RippleNet im Januar die Marke von 200 passierte, sagte Ripple CEO Brad Garlinghouse, dass Volatilitätsrisiken von Fiatwährungen während der Wochenenden ein Faktor für die Popularität des Netzwerks gewesen seien.