Taiwan: Verdächtiger wegen Stromdiebstahls für Krypto-Mining verhaftet

Ein Mann aus Taiwan, der unter dem Verdacht steht, Strom im Wert von umgerechnet über 2,6 Millionen Euro für das Mining von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) gestohlen zu haben, wurde verhaftet. Das geht aus einem Bericht des lokalen Nachrichtenkanals EBC Dongsen News vom 26. Dezember hervor.

Dem Verdächtigen, dessen Nachname Yang angegeben wurde, wird vorgeworfen, mutmaßlich den Strom gestohlen zu haben, um Kryptowährungen im Wert von umgerechnet über 12 Millionen Euro zu minen. Yang soll mindestens 17 verschiedene Geschäftsräume genutzt und dort Spielzeugläden oder Internetcafés als Fassade für seine mutmaßlichen Krypto-Mining-Aktivitäten eröffnet haben.

Im Bericht heißt es, dass Yang Elektriker angeheuert habe, um die Räumlichkeiten so zu verkabeln, dass eine Strommessung und eine Erkennung des Stromdiebstahls verhindert werden. Der staatliche Energieversorger Taiwan Power Company soll als erstes Unregelmäßigkeiten in der Stromversorgung festgestellt haben, was zu einer polizeilichen Untersuchung führte. Neben Yang wurde auch ein mutmaßlicher Komplize identifiziert.

Wang Zhicheng, der stellvertretende Leiter der vierten Brigade des taiwanesischen Kriminalpolizeibüros, sagte laut EBC Dongsen News:

"Die Verdächtigen haben Elektriker angeheuert, die es geschafft haben, in die versiegelten Zähler einzudringen, um private Leitungen einzubauen, womit kostenlos Strom verbraucht wurde, bevor dieser Verbrauch die Zähler erreichte."

Mutmaßliche Stromdiebstähle, um Krypto-Mining zu betreiben ist nicht neu; Im Oktober dieses Jahres wurde ein Mann aus der nördlichen chinesischen Provinz Shanxi  zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt, weil er mutmaßlich Strom von einem Bahnhof gestohlen hatte, um seine Bitcoin-Mining-Aktivitäten zu betreiben.

diesmal in der Anhui-Provinz des Landes - Ebenfalls in China, diesmal in der Provinz Anhui, wurde ein anderer Verdächtiger wegen versuchtem Stromdiebstahl verhaftet. Damit wollte er mutmaßlich seine "ertraglosen" Mining-Aktivitäten zu finanzieren.