Telegram-Wettbewerb: 400.000 US-Dollar Preisgeld für TON-Blockchain-Smart-Contracts

Die globale Messaging-App Telegram kündigte einen Programmierwettbewerb für die Entwicklung von Smart-Contracts für die Blockchain des Telegram Open Network (TON) an.

5 Arten von Smart-Contracts

Der Wettbewerb besteht aus drei Teilen und bietet ein Preisgeld für alle Aufgaben, das zwischen 200.000 und 400.000 US-Dollar beträgt, so eine Ankündigung, die am 24. September auf dem Kanal mit dem Namen Telegram Contests veröffentlicht wurde. Der Wettbewerb endet am 15. Oktober.

Der Hauptteil des Wettbewerbs ist die Aufgabe, einen oder mehrere Smart-Contracts mit den Tools der TON Blockchain zu erstellen, wie es im beigefügten TON Contest-Dokument heißt. 

Die beiden anderen optionalen Aufgaben beinhalten Verbesserungsvorschläge für TON Virtual Machine und FunC und TON Blockchain Bug Bounty Contest, sagte das Unternehmen.

Aus den Informationen zum Wettbewerb geht hervor, dass Telegram von den Smart-Contract-Entwicklern erwarte, dass sie mindestens einen der fünf Smart-Contracts umsetzen. Diese fünf Arten sind die folgenden: Einen Smart-Contract für Multi-Signatur-Wallets, zwei Arten von einfachen TON DNS Resolver-Smart-Contracts, einen Smart-Contract für je einen synchronen Zwei-Parteien-Zahlungskanal und einen asynchronen Zwei-Parteien-Zahlungskanal.

Größerer Preis für unentdeckte Bugs

Die Teilnehmer des TON Blockchain Bug-Wettbewerbs sollen hingegen eine Beschreibung und ein Szenario für eine Ausnutzung von Bugs einreichen, erklärte Telegram.

Wenn es den Entwicklern gelingt, diesen Fehler in der TON-Blockchain tatsächlich auszunutzen, indem sie Geld aus der Wallet einer anderen Person stehlen, erhalten sie einen noch größeren Preis von bis zu 200.000 Dollar zusätzlich zu dem 200.000 Dollar Preisgeld, das unter den Smart-Contract-Entwicklern verteilt wird.

Die Ankündigung des Wettbewerbs erfolgt im Rahmen der geplanten Einführung des digitalen Token von Telegram namens Gram im Oktober, wie zuvor berichtet wurde. Unterdessen hat Telegram offiziell den TON Testnet Explorer und eine Knotensoftware am 6. September herausgebracht.