Mein Name ist Bond, Token Bond: Wieso 2019 das Jahr der Token Bonds werden könnte

Eine etablierte Börse für digitale Vermögenswerte hat angekündigt, in Singapur einen Gipfel abzuhalten, um neue Möglichkeiten des Markts zu erkunden – Die Börse will eine Plattform schaffen, auf der Krypto-Enthusiasten zum einen Branchentrends erkennen können und zum anderen darüber diskutieren können, was die Zukunft nach einem volatilen Jahr bringt.

Bibox, eine durch künstliche Intelligenzen (KI) gestützte Börse, veranstaltet am 29. November einen Gipfel und hofft, dass die Veranstaltung den Investoren einen Einblick in die strategischen Veränderungen geben wird, die im Jahr 2019 bevorstehen.

Das Unternehmen gibt an, dass Token Bonds wahrscheinlich auf der eintägigen Konferenz im Mittelpunkt stehen werden, und zwar unter dem Gesichtspunkt, ob sie zu einer neuen, weit verbreiteten Investitionsmöglichkeit werden könnten. Es wird berichtet, dass ICOs in den letzten Monaten an Schwung verloren haben und Unternehmer dazu veranlasst haben, neue Wege zu finden, um mit Investoren in Kontakt zu treten.

Nach einem Jahr schwindelerregender Höhen und Tiefen sagt Bibox auch, dass die Nachfrage nach festverzinslichen Vermögenswerten steigt, was zu einem steigenden Zinsniveau bei Anleihen führt. Dies wird ein weiteres Thema sein, das ausführlich diskutiert wird - mit einem Panel, das eine Stunde lang diskutiert, um die möglichen Auswirkungen dieser Finanzinstrumente auf die Blockchain-Industrie zu besprechen.

Token Bonds sind eine moderne Variante von Anleihen, eines der ältesten Finanzinstrumente der Welt. In gewisser Weise sind sie eine Form von Zahlungsverpflichtungen und ermöglichen es Unternehmen, die auf die Blockchain setzen, Geld zu beschaffen. Inhaber von Anleihen erhalten normalerweise bei Fälligkeit einen Geldbetrag sowie regelmäßige Zinszahlungen über die Laufzeit der Anleihe. Diese Vermögenswerte können gehandelt werden und ihr Preis kann schwanken.

Zudem sind zwei weitere Podiumsdiskussionen geplant. Der eine wird die Sicht Singapurs auf Anleihen bieten, während der andere die Rolle institutioneller Anleger und Kursmakler auf dem Sekundärmarkt untersuchen wird. Zuerst werden Vertreter von Bibox einen Vortrag halten, um die Zuhörer in das Verfahren einzuleiten, gefolgt von Delegierten von Vocean, einem dezentralisierten Kryptofinanzökosystem.

Krypto im ständigen Wandel

Die Konferenz folgt auf dem Fuße zweier großer Meilensteine: Dem 10-jährigen Geburstag von Bitcoin und dem ersten Geburtstag von Bibox.

In den ersten zwölf Monaten seiner Tätigkeit gab die Börse an, Büros in sieben Ländern eröffnet zu haben. Außerdem wurde das BiboxLab, ein "internationaler Blockchain-Hub" mit Sitz in New York, ins Leben gerufen, das darauf abzielt, erstklassige Projekte mit Finanzmitteln, Consulting-Services, technischer Beratung, Rechtsberatung, Marketing, Büroräumen und Medienmanagement zu unterstützen.

Das Ziel von BiboxLab ist es, praktische Projekte zu entdecken, die innovativ sind und "neuartige Lösungen für bestehende Schmerzpunkte" bieten, während Regelkonformität und Regulierungen berücksichtigt werden. Das zuvor genannte Kryptofinanzökosystem Vocean ist einer der ersten Teilnehmer. Es ermöglicht die Ausgabe und den Handel von festverzinslichen Produkten wie Darlehen, Anleihen und Derivaten. Darüber hinaus können Blockchain-Projekte mit Ratings versehen und neue Wege für die Beschaffung von Geldern erschlossen werden.

Bibox wird Anfang nächsten Jahres auch eine europäische Fiat-Börse einführen, die Fiat-Währungen wie den Schweizer Franken, das Britische Pfund und den Euro unterstützt. Die Plattform wird Berichten zufolge auch in Zukunft Kontrakthandel ermöglichen.

Innerhalb eines Jahr sollen laut Bibox mehr als 2.000.000 registrierte Benutzer gewonnen worden sein. Laut CoinMarketCap handelt es sich dabei um die achtgrößte Börse gemessen am täglichen Handelsvolumen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels beläuft sich das Volumen auf 255 Millionen Euro.

Die Zelebrierung ihres Jubiläums

Die Verantwortlichen des Unternehmens bedankten sich bei ihren Anwendern mit einem Dankesbrief und schauten mit folgenden Worten in die Zukunft: „Bibox plant die Einführung einer Reihe von Derivaten, um den diversifizierten Bedürfnissen der Anleger gerecht zu werden und dadurch eine transparente und intelligente Vermögensmanagement-Plattform aus einer Hand zu schaffen. Außerdem erhoffen wir uns, dass Sie uns wie immer auch in den kommenden Jahren unterstützen werden."

Die Bibox Börse steht im App Store von Apple und bei Google Play für Android-Geräte zum Download zur Verfügung. Ihre Software wurde darüber hinaus auch für Windows PCs und Macs veröffentlicht. Derzeit werden fünf Sprachen unterstützt: Englisch, Chinesisch, Koreanisch, Vietnamesisch und Russisch.

Der Bond Summit von Bibox - auch "2019 Neue Möglichkeiten für digitale Vermögenswerte" genannt - wird im Suntec Singapore Convention and Exhibition Center abgehalten und findet von 10 bis 17 Uhr statt.

Disclaimer. Cointelegraph unterstützt keine Inhalte oder Produkte auf dieser Seite. Unser Ziel ist es, Ihnen alle wichtigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die wir erhalten könnten. Die Leser sollten jedoch selbst recherchieren, bevor sie unternehmensbezogene Maßnahmen ergreifen und die volle Verantwortung für ihre Entscheidungen tragen. Dieser Artikel kann auch nicht als Anlageberatung betrachtet werden.