Tom Lee sagt BTC steigt 2018 auf 20.400 € und empfiehlt

Im Rahmen eines Interviews mit CNBC heute, am 18. Januar, hat der Mitgründer und Stratege von Fundstat Tom Lee prognostiziert, dass der Bitcoin (BTC) bis Ende Jahres auf $25.000 (20.396 €) steigen wird. Lee hat zuvor vorhergesagt, dass der BTC diese Marke erst im Jahr 2022 erreicht.

Der Wall-Street-Stratege hat CNBC heute gesagt, dass er den BTC im Jahr 2022 bei der Marke von $125.000 (101.849 €) sieht.

Lees Prognose erfolgt nach einer sehr schwankenden Woche auf dem Kryptomarkt, in der der BTC unter $10.000 (8.147 €) gerutscht ist. Damit ist er sogar tiefer gesunken als am Tag des Börsensturzes am 22. Dezember. Erst ein paar Tage vor dem Börsensturz hat Bitcoin ein Allzeit-Hoch von über $20.000 (16.295 €) erreicht.

Lee prognostiziert, dass die unterste Grenze für den BTC bei $9.000 (7.333 €) oder knapp unter den Tiefstwerten dieser Woche liegen wird. Ein weiteres Tief auf dem Markt sieht er als Chance für Investoren:

"Wir rechnen damit, dass der Tiefstwert von Bitcoin bei $9.000 (7.333 €) liegen wird und wären dann sicherlich aggressive Käufer auf diesem Niveau [...] Wir sehen dieses Niveau von $9.000 (7.333 €) als die größte Kaufmöglichkeit im Jahr 2018."

Lee hat auch Prognosen für einige Altcoins abgegeben und glaubt, dass Ethereum und Ethereum Classic etwa um 90 Prozent bis zum Ende des Jahres steigen werden und NEO um 50 Prozent.

Heute hat der Kryptomarkt zu seinem Sprung zurück nach oben angesetzt. BTC hat 15 fast Prozent zugelegt und die Top-20-Altcoins bis zu 70 Prozent in den 24 Stunden bis Redaktionsschluss.

  • Folgen Sie uns auf: