Universal Wallet führt als erster Anbieter ein mobiles Wallet für Cardano ADA ein

Der Betreiber eines Multi-Asset-, Universal-Wallets, welches große Krypto- und Smart Contract-Token an einem Ort speichern kann, präsentiert sich als erstes mobiles Wallet mit Unterstützung für die Kryptowährung ADA.

Wie Infinito Wallet mitteilt, fällt der Meilenstein mit einem Update auf die Version 1.15.0 seiner Plattform zusammen - welches den Anwendern ermöglicht, "ADA sicher zu übermitteln, zu empfangen und um die Transaktionshistorie mit ADA einzusehen".

Nach Angaben des Unternehmens ist diese Entwicklung von Bedeutung, da nur sehr wenige Wallets auf dem Markt ADA unterstützen und es dafür bislang keine mobile Wallet-App gab. Die Infinito-Entwickler haben mit dem Entwicklungsteam hinter Cardano und IOHK zusammengearbeitet und dabei ihr offizielles Cardano Rust Projekt genutzt, um den ADA-Support nahtlos in das Infinito Wallet zu integrieren. Mit der Erlaubnis und Unterstützung von IOHK hat Infinito Code für das Open-Source Cardano Rust Projekt zur Integration von ADA Mobile Wallets beigetragen und wird diese Unterstützung für die Cardano Open-Source-Community in Zukunft fortsetzen.

Obwohl es ein Desktop-Wallet exklusiv für ADA namens Daedalus gibt, sagt Infinito Wallet, dass Menschen, welche die Kryptowährung besitzen, eine mobil gesteuerte, "ultraleichte und tragbare" Alternative verdienen, die größtmögliche Stabilität und Sicherheit gewährleistet. Darüber hinaus plant das Universal Wallet laut seiner Roadmap, einzigartige Merkmale der Cardano-Blockkette zu unterstützen, einschließlich des Stakings von Ouroboros.

ADA erweitert die Liste der bereits von Infinito Wallet unterstützten Token der größten Smart Contract-Plattformen - wie ETH, EOS, NEO - und führenden Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash, ETC und Dogecoin.

Das steckt hinter ADA

Infinito Wallet beschreibt die Kryptowährung ADA, welche auf der dritten Generation der Cardano-Blockchain basiert, als "digitale Währung, die für die Zukunft des Geldes steht." Es besteht die Hoffung, dass die Technologie den Weg für schnelle, direkte und sichere Überweisungen freimachen wird. Cardano will zeitnah durch eine Smart Contract-Plattform für Finanzanwendungen, auf welche Endkunden, Unternehmen und Regierungen vertrauen können, "zahlreiche Probleme angehen, denen sich der Krypto-Sektor aktuell ausgesetzt sieht."

Wie dass Unternehmen mitteilt, hat es ein Sicherheitsaudit eines Drittanbieters durchlaufen und die Benutzer hätten nun vollen Zugriff auf ihre privaten Schlüssel. Über die Infinito Wallet App, welche im App Store von Apple für iOS-Geräte und Google Play für Android-Smartphones und -Tablets erhältlich ist, können Benutzer ihren ADA-Saldo über das Dashboard einsehen, die Kryptowährung an eine beliebige Adresse senden und ihren Transaktionsverlauf überprüfen. Es ist auch möglich, ADA durch gemeinsame Nutzung einer öffentlichen Adresse oder durch einen eindeutigen QR-Code zu erhalten, der in die App integriert wurde.

Weitere Upgrades geplant

Das Unternehmen plant, die Version 2.0 seines Universal Wallet im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt zu bringen, welches mit einem neuen Design ausgestattet sein wird, das einen höheren Grad an Individualisierung und ein verbessertes Erlebnis für die Anwenderbasis von Infinito Wallet bietet. Weitere geplante Features sind der "volle Unterstützung" für Blockchain-Mainnets, einschließlich Ontology und anderen.

Infinito Wallet wird auch verschiedene Belohnungskampagnen starten, darunter kostenlose Token-Airdrops und Empfehlungsprogramme im vierten Quartal, um den Benutzern zusätzliche Anreize zu bieten.

Das universelle Wallet ist in einer Vielzahl von Sprachen erhältlich - darunter Englisch, Chinesisch, Japanisch, Vietnamesisch, Koreanisch und Russisch - und die Ankündigungen mittels der offiziellen Telegramm-Gruppen werden in vier Sprachen verschickt.

Infinito Wallet unterstützt Touch ID, um "einen einfachen und schnellen App-Zugriff ohne Beeinträchtigung der Sicherheit" zu ermöglichen. Darüber hinaus ermöglichen die Apps den Benutzern, eine Liste der Adressen zu speichern, an die sie am meisten Geld senden oder von diesen empfangen, um den Weg für "problemlose Transaktionen" zu ebnen.

Das Unternehmen sagt, dass es den Benutzern im Gegensatz zu anderen Wallets erlaubt, Nachrichten in ihre Transaktionen aufzunehmen - was die Verwaltung der Aufzeichnungen erleichtert. Dies ist mit der Möglichkeit verbunden, den gesamten Transaktionsverlauf eines Kontos über .csv-Dateien und E-Mails zu exportieren.

In der Zukunft werden die Nutzer den Echtgeld-Wert ihres Portfolios und seine Veränderungen in den letzten 24 Stunden in Echtzeit einsehen können.

Infinito Wallet wurde Ende 2017 eingeführt - es wurde von mehr als 250.000 Nutzern heruntergeladen und hat positive Bewertungen von der Community erhalten. Die Marke war die Idee von Infinity Blockchain Labs Europe. Das Unternehmen hofft, dass ihr universelles Wallet "Nutzern als Gateway dient, um den Gebracuh und das Potenzial ihrer Kryptowährungen zu maximieren".

 

Haftungsausschluss: Cointelegraph empfiehlt keine Inhalte oder Produkte auf dieser Seite. Obwohl wir bestrebt sind, Ihnen alle wichtigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die wir einholen konnten, sollten die Leser ihre eigene Recherche durchführen, bevor sie irgendwelche Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Unternehmen ergreifen und die volle Verantwortung für ihre Entscheidungen übernehmen. Bei diesem Artikel handelt es sich um keine Anlageempfehlung.