Kryptobörse Coinbase stellt neue Währungskonvertierung vor

Die amerikanische Kryptobörse Coinbase führt einen neuen Service zur Währungskonvertierung ein, wie am 17. Dezember in einer offiziellen Mitteilung vermeldet wurde.

Laut Mitteilung können die Kunden durch diesen Service zunächst zwischen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ethereum Classic (ETC), Litecoin (LTC), 0x (ZRX) und Bitcoin Cash (BCH) konvertieren. Die entsprechende Dienstleistung ist auf der Webseite coinbase.com und der iOS bzw. Android App des Unternehmens verfügbar.

Die neue Funktion soll in 34 verschiedenen Ländern nutzbar sein, in denen Coinbase bereits Zugriff zum eigenen Bezahlsystem anbietet. Des Weiteren heißt es, dass der Konvertierungs-Service „ein logischer nächster Schritt“ in der Entwicklung der Plattform ist.

Seit dem 10. Dezember stellt Coinbase täglich neue Dienstleistungsangebote vor. Die Kampagne unter dem Namen „12 Days of Coinbase“ ist angelehnt an das Weihnachtslied „12 Days of Christmas“. Am 14. Dezember wurde zum Beispiel eine neue Funktion eingeführt, die es den Kunden ermöglicht, Coinbase-Guthaben auf deren PayPal-Konten zu transferieren. Allerdings ist dies vorerst nur in den USA angedacht, später soll eine Ausweitung auf andere Regionen folgen.

Coinbase und PayPal hatten schon 2016 ihre Zusammenarbeit begonnen, als die Kryptobörse den Zahlungsdienstleister auf ihrer Plattform hinzufügte. Damals konnten die Coinbase-Kunden ebenfalls schon ihr Guthaben in eine PayPal-Wallet übertragen, allerdings wurde dies ab Februar 2018 eingestellt, da es technische Schwierigkeiten diesbezüglich gab.

Neben der Präsentation neuer Services geht es bei der Coinbase Werbekampagne auch um wohltätige Projekte und Bildungsinitiativen.

Coinbase Pro, der Coinbase-Ableger für professionelle Investoren, ist laut CoinMarketCap auf Rang 23 im Hinblick auf das tägliche Handelsvolumen von 145 Mio. US-Dollar.