Pilotprogramm in Vermont führt erste Blockchain-Immobilien-Transaktion in den USA durch

South Burlington, Vermont, hat ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem globalen Blockchain-Immobilienmarktplatz Propy Inc gestartet. Im Rahmen dieses Pilotprojekts wurde die erste vollständig Blockchain-basierte Immobilien-Urkunde in den USA fertiggestellt. Das geht aus einem Bericht des Finanzblogs ZeroHedge vom Donnerstag, 8. März, hervor.

Eine ungenannte Quelle bei Propy verriet ZeroHedge, dass die erste Blockchain-basierte Immobilientransaktion in den USA abgeschlossen worden sei. Damit sei South Burlington zu einem "globalen Blockchain-Vorreiter" geworden" .

Laut CoinMarketCap hat Propy eine Gesamtmarktkapitalisierung von rund 14,3 Mio. Euro und wird aktuell für etwas mehr als 0,81 Euro gehandelt. Damit ist er um rund 5,3 Prozent innerhalb von 24 Stunden bis Redaktionsschluss gesunken.

South Burlington hat bereits Anfang des Jahres bekanntgegeben, dass das Pilotprogramm von Propy genutzt wird und damit Blockchain-Technologien für die Aufzeichnung von Immobilien-Dokumentationen getestet werden. Die ukrainische Agentur für E-Steuerung hat im August 2017 ebenfalls ein Pilotprogramm mit Propy gestartet, um ausländischen Investoren Immobilien auf Propys Immobilienmarkt anzubieten.

Immobilien und Blockchain kreuzten ihre Wege aber auch schon außerhalb von Propy: Ein Blockchain-Projekt bietet die Tokenisierung von Immobilien in London an, ein anderes Blockchain-Immobilienprojekt deckt seine Token durch Strom von einer japanischen Solarfarm und eine Vielzahl von Städten auf der ganzen Welt haben bereits Krypto verwendet, um Immobilien kaufen.