Vertcoins gehackter Twitter-Account verkündet Bitcoin-Giveaway

Der offizielle Twitter-Account von Vertcoin, ein Softwareprojekt und eine Peer-to-Peer Digitalwährung, wurde am Morgen des 1. Mai kompromittiert und die Angreifer haben wohl versucht, nach ihrem Eindringen einen Bitcoin-(BTC)-Betrug einzuleiten.

Vertcoin kündigte gestern Morgen über Twitter ein Kryptowährung-Giveaway anlässlich der aktuellen Erfolgsentwicklungen des Unternehmens an. Der Tweet versprach einen Transfer von 10 BTC an einen glücklichen Gewinner, der am 3. Mai bekanntgegeben werden sollte. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, baten die Betrüger um das Einschicken von 0,005 BTC an eine angegebene Adresse:

Beinahe sofort nach der Veröffentlichung des Posts gab Vertcoins leitender Entwickler James Lovejoy eine Warnung an alle Kunden heraus, dass der Account gehackt wurde und das Gewinnspiel eine Farce sei.

Diese Art von Hacker-Angriff ist ein beliebter Krypto-Betrug auf Twitter, bei dem die Hacker die originalen Kontobesitzer imitieren und Gewinne versprechen, die zu schön sind, um wahr zu sein. Diese Beiträge werden oft von dutzenden Kommentaren von vermeintlichen Gewinnern begleitet, die "erfolgreich" ihren Teil des Gewinns erhalten haben. Das Besondere an dieser Art von Betrug ist, dass die Hacker ihn von einem legitimierten Ursprung aus einleiten.

Diverse Konten von großen Krypto-Spielern wurden bereits infiltriert und dann von Hackern imitiert, die sich den guten Ruf ihrer Besitzer zunutze machen, um Giveaways zu versprechen. Im April hatten Betrüger den offiziellen Twitter-Account des Geschäftsführers von Telegram Pavel Durov entführt und ein ähnliches Spiel abgezogen. Auch Charlie Lee, der Erfinder von Litecoin, wurde das Opfer von Betrügern, die Konten mit sehr ähnlich klingenden Namen nutzten, um ihren Schwindel einzuleiten.