Wall Street Analyst erstellt ‘Bitcoin Misery Index’ für Händler

Der Wallstreet-Stratege und Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors Thomas Lee hat einen 'antizyklischen Index' entwickelt, der Anlegern zeigt, wie 'miserable' Bitcoin (BTC) Halter es haben, basierend auf aktuellen Kursen. Dies geht aus einem Bericht von CNBC hervor.

Der Index wird als Bitcoin Misery Index (BMI) bezeichnet und wurde als Trading-Tool für Investoren konzipiert, um die Volatilität von BTC-Börsen zu nutzen. Der BMI wird auf einer Skala von null bis 100 berechnet, wobei Faktoren wie die Volatilität und die Anzahl der Gewinntrades berücksichtig werden. Wenn der Indikator niedrig ist, ist die Kaufgelegenheit am besten und umgekehrt.

"Wenn der Bitcoin-Misery-Index bei "miserable" (unter 27) steht, sieht Bitcoin die beste 12-Monats-Performance. Ein Signal wird ungefähr jedes Jahr generiert", erklärte Lee CNBC in einem Bericht am Freitag. "Wenn der BMI auf einem "miserablen" Niveau ist, sind die zukünftigen Erträge sehr gut."

Im Moment ist der Bitcoin-Index bei 18,8, was ein absolutes Minimum seit dem 6. September 2011 ist, heißt es in dem Bericht.

Pic

Lees Kommentare folgen einem bedeuteten Fall der Kryptowährung, bei dem BTC fast 27 Prozent verloren hat, kurz, nachdem sie am 5. März ein Wochenhoch von 9.484 Euro erreicht hatte. Eine Reihe negativer Nachrichten führte zu erhöhter Besorgnis über weitere Regulierungen auf Kryptomärkten.

Am 7. März gab die US Securities and Exchange Commission (SEC) ein Statement heraus, das besagt, dass alle Handelsplattformen, die mit Wertpapieren handeln, sich bei der Behörde registrieren müssen. Wie am 8. März darüber hinaus berichtet wurde, stoppten die japanischen Behörden vorübergehend die Aktivitäten von zwei Kryptowährungsbörsen und erließen "Strafanzeigen" gegen sieben weitere.

Obwohl Bitcoin derzeit bei mehr als 50 Prozent seines Dezember-Hochs von mehr als 18.000 Euro gehandelt wird, hat Lee eine optimistische Prognose von 20.000 Euro bis Ende 2018 noch nicht aufgegeben.

Tom Lee ist bekannt für seine optimistischen Aussichten für BTC und als der "einzige große Wall-Street-Stratege bekannt, der regelmäßig Bericht und formelle Kursziele von Bitcoins herausgibt", so CNBC.

  • Folgen Sie uns auf: