Yahoo! Japan: Kryptobörse Taotao wird am 30. Mai eröffnet

Die japanische Kryptowährungsbörse Taotao wird am 30. Mai eröffnet, wie Cointelegraph Japan am Montag berichtete. Das gehe aus einem Social-Media-Post hervor.

Taotao, das zu 40 Prozent im Besitz von YJFX des Internetriesen Yahoo! Japan ist, wird zunächst den Handel mit Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) anbieten.

Margenhandel wird neben BTC und ETH auch in Litecoin (LTC), XRP und Bitcoin Cash (BCH) angeboten.

Yahoo! Japan hat ein Jahr lang an dem Dienst gearbeitet, nachdem das Unternehmen im April 2018 einen Deal abgeschlossen hat, bei dem es über 40 Prozent an der Börse, damals noch BitARG, erwarb.

Das Unternehmen bezahlte für die Beteiligung umgerechnet 16,3 Mio. Euro. Zu der Zeit stieg das Interesse am japanischen Devisenmarkt.

Taotao sollte ursprünglich Mitte Mai auf den Markt kommen. Dies wurde allerdings ohne Angabe von Gründen verschoben.

Wie Cointelegraph berichtete, hat der anhaltende Bullenmarkt bei denKryptowährungen, der im April begann, die Popularität unter neuen japanischen Händlern gesteigert. In der vergangenen Woche berichteten mehrere inländische Plattformen über eine bis zu dreifache Zunahme von Kontoneueröffnungen.

Die Regulierungsbehörden kontrollieren den Markt weiterhin streng, nachdem es im vergangenen Jahr mehrere aufmerksamkeitserregende Hacks gegeben hatte. Coincheck erlitt mit über 446 Mio. Euro den größten Verlust.

Die japanische Finanzdienstleistungsbehörde FSA hat angekündigt, dass sie die Maßnahmen der Börsen zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML) im Vorfeld einer internationalen Inspektion durch die Financial Action Task Force überprüfen würde.

Die große Kryptobörse Binance, die kürzlich ebenfalls gehackt wurde, hat letzte Woche angedeutet, bald den Margenhandel im Rahmen einer größeren Aktualisierung einführen zu wollen.