YouTube stellt Krypto-Inhalt wieder her

Nach mehreren Tagen einseitiger Löschungen und fehlender Kommunikation durch den Videogiganten werden auf YouTube wieder mehr kryptobezogene Inhalte aktiviert.

YouTube hat in Bezug auf die kryptobezogenen Videos, die diese Woche von der Plattform entfernt wurden, über Twitter auf YouTuber Carl The Moon geantwortet.

@TeamYouTube hat auf einen früheren Tweet von Carl The Moon (@themooncarl) zu diesem Thema geantwortet und heute erklärt:

„Hey, das war ein Fehler unsererseits während des Überprüfungsprozesses. Dein Video sollte wiederhergestellt sein. Lass es uns wissen, wenn du etwas anderes siehst!"

QuelleTwitter

Nach der Aussage von @TeamYouTube sagte Carl The Moon Cointelegraph via Twitter-Direktnachricht:

"Ich kann bestätigen, dass meine Warnung entfernt wurde, und die meisten anderen zensierten Videos von anderen YouTubern wurden wieder freigegeben."

Trotz der Wiederherstellung von Inhalten geht das Vertrauen verloren

Obwohl @TeamYouTube den Fehler der Plattform eingestanden hat, waren einige YouTuber über die Feiertage von dem offensichtlichen Verbot betroffen, das am 23. Dezember begann.

Am 26. Dezember hat YouTuber Michelle M., die den MamaeCrypto-Kanal hostet, getwittert, dass sie versucht, sich ihren Urlaub nicht durch das Verbot ruinieren zu lassen.

Quelle Twitter

Carl The Moon erklärte auch, dass sein Vertrauen in YouTube verloren gegangen sei, während seine Videos wiederhergestellt wurden.

"YouTube hat zugegeben, dass dies ein Fehler war, aber das hat das Geschäft von YouTubern stark beeinträchtigt", sagte Carl The Moon. "Das wichtigste, was ich als Youtuber gelernt habe, ist, Youtube nicht zu vertrauen."

YouTuber orientieren sich an dezentralen Content-Plattformen

Obwohl kryptobezogene Inhalte wiederhergestellt werden, haben viele YouTuber Interesse daran bekundet, auf blockchain-basierte Social-Media-Plattformen umzusteigen, um ihre Inhalte zu teilen.

LBRY, eine dezentrale Plattform zum Teilen und Veröffentlichen von Inhalten, die von über 500.000 Menschen genutzt wird, teilte Cointelegraph mit, dass im letzten Monat fast 200.000 neue Nutzer auf der Plattform registriert wurden.

Das Twitter-Konto von LBRY, @LBRYio, hat einen Hinweis an betroffene YouTuber gesendet, um deren Inhalte mit der Bibliothek zu synchronisieren, falls YouTube Inhalte aus einer Laune heraus wieder löscht.

Quelle Twitter

Darüber hinaus teilen einige der größten Namen der Blockchain- und Kryptowährungsbranche ihre Gedanken auf Twitter.

Der Gründer und CEO von Binance, CZ, twitterte: „Dies ist ein gutes Beispiel für einen kurzfristigen Rückschlag, aber etwas gutes auf lange Sicht. So etwas lässt neue Plattformen mit besserer Freiheit entstehen. Die Leute werden Inhalte erstellen und an anderer Stelle veröffentlichen.“

Quelle Twitter

Der CEO und Gründer von TRON, Justin Sun, mischte sich ebenfalls ein und twitterte: „Posten Sie Ihre Inhalte über #BTFS und @BitTorrent. Es wird für immer im Internet existieren und immer und überall verfügbar sein! “

Quelle Twitter