Analyst sagt Bitcoin-Aufschwung auf über 10.000 US-Dollar bis 2019 vorher

Todd Gordon, der Gründer von TradingAnalysis.com, prognostiziert, dass Bitcoin (BTC) auf 4000 $ fallen wird, bevor sie 2019 wieder bis auf 10000 $ ansteigt. Dies sagte er am 22. Juni bei Stock Draft von CNBC.

Gordon meint, dass BTC unter 5000 $ fällt und gegen Ende des Jahres wieder auf 10000 $ anzieht. Das begründet er in erster Linie mit der extremen Volatilität des Marktes. Nach einer konkreten Erklärung gefragt, bezieht sich Gordon auf einen „hübschen Aufwärtstrend“ und nennt die jüngste Abwärtskorrektur von der 19000 $ Marke „inkonsequent“, im Hinblick auf den BTC Kurszuwachs seit 2015.

Des Weiteren meint der Analyst, dass die momentane Spanne der Auf- und Abschwünge im Schnitt 17% beträgt, was die niedrigste sei, die BTC je gesehen habe. „Es gab Zeiten in denen es 20, 30 oder auch 40 Prozent pro Woche waren. Wenn ich mit Bitcoin momentan 30% im Minus wäre, dann ist das nichts, ich kann das in zwei Wochen wieder aufholen.“ So führt er aus.

Gordon argumentiert, der Kryptowährungs-Markt sei „sehr technisch bestimmt”. Demnach ist technische Analyse in Verbindung mit der Stimmung des Marktes ein guter Ratgeber, um Verluste kurzfristig wieder aufzuholen.

Auf seiner Seite TradingAnalysis.com bietet Gordon Marktanalysen und Trading-Strategien an. Gordon hat außerdem schon Prognosen für andere Märkte abgegeben, darunter für Rohstoffe wie Rohöl. Als dieses im November 2015 bei 41 $ stand, sagte er einen 50% Rückgang auf 26 $ hervor. Im Februar des Folgejahres trat seine Vorhersage ein, als Rohöl tatsächlich auf 26,05 $ gefallen war.

Anfang Juni hatte die Analyse-Firma Trefis einen BTC Kurs von 12500 $ zum Ende des Jahres geschätzt. Dies ist um 2500 $ niedriger als ihre ursprüngliche Prognose.Trefis stützt sich bei der BTC Analyse auf grundlegende Mechanismen von Angebot und Nachfrage, wobei sich die Nachfrage aus der Anzahl der Benutzer und der Anzahl der Transaktionen zusammensetzt, das Angebot ist absolute Menge aller verfügbaren BTC.

Letzten Monat sagte der Wall Street Analyst Spencer Bogart, dass die Haupt-Kryptowährungen gegen Ende des Jahres „mindestens” über 10000 $ gehandelt würden. Er begründete dies mit der zunehmenden tiefergreifenden Institutionalisierung von Krypto, was langfristig „insgesamt positiv“ für die Zukunft von Bitcoin sei.