Binance Charity akzeptiert Spenden in Kryptowährungen für Hurrikan-Opfer

Binance Charity, der philanthropische Flügel der großen Kryptowährungsbörse Binance, hat eine Kampagne gestartet, um Opfern des Hurrikans Dorian zu helfen.

Am 5. September nahm Binance Charity Spenden in Kryptowährung für eine Kampagne an, mit deren Hilfe Hurrikanopfern durch lokale Organisationen in betroffenen Gebieten Nahrung und Hilfe zur Verfügung gestellt werden soll.

Auf der Website der Kampagne gibt Binance an, dass Spenden in Bitcoin (BTC), Binance Coin (BNB) und XRP an das Hurricane Relief Project weitergeleitet werden. Momentan hat die Kampagne 14 Spenden im Umfang von insgesamt 0,558 BTC (5.852,90 US-Dollar) erhalten. Noch wurde keine der Spenden weitergeleitet.

Laut Binance Charity werden die Spenden und eventuellen Auszahlungen in einer Blockchain erfasst, wodurch der Prozess transparenter wird. Binance Charity hat nicht nur die Blockchain- und Krypto-Community um Spenden gebeten, sondern auch um Empfehlungen, wie die Auszahlungshilfe schneller und effektiver gestaltet werden kann.

Das Ausmaß des Hurrikans Dorian

Der Hurrikan Dorian hat derzeit die Küste der Vereinigten Staaten verlassen und bewegt sich in Richtung Nova Scotia, Kanada. Unter Berufung auf die Internationale Hilfsorganisationen des roten Kreuzes und Red Crescent Societies gibt Binance an, dass 400.000 Menschen auf Nahrungsmittel und andere direkte Hilfe angewiesen sind, während 13.000 Häuser auf den Bahamas schwer beschädigt oder zerstört wurden.

Laut einem Bericht von Vox sind 40 Menschen auf den Bahamas an den Folgen des Hurrikans gestorben, während einige davon ausgehen, dass diese Zahl nach oben korrigiert wird, sobald Wiederaufbaumaßnahmen gestartet werden. In einem Interview mit der bahamischen Nachrichtenagentur The Nassau Guardian sagte Gesundheitsminister Duane Sands:

„Ich glaube, die Zahl wird umwerfend sein. Ich habe so etwas noch nie erlebt und möchte so etwas nicht noch einmal erleben."

Kryptowährung hält Einzug in Wohltätigkeit und Philanthropie

Mit dem Wachstum des Kryptowährungssektors wächst auch die Präsenz von Kryptowährung bei gemeinnützigen und philanthropischen Bemühungen. Binance Charity hat zuvor Initiativen für die Gesundheit und Bildung von Frauen unterstützt. 

Anfang dieser Woche wandte sich die Rainforest Foundation an die Krypto- und Blockchain-Community, um Unterstützung bei der Bekämpfung der Entwaldung im Amazonasgebiet zu erbitten. Laut der Stiftung ist die Entwaldung in Brasilien um 75% gestiegen, seitdem Präsident Jair Bolsonaro sein Amt angetreten hat.

Im vergangenen Monat gab die unabhängige gemeinnützige Organisation Fidelity Charitable bekannt, dass sie Spenden in Höhe von 100 Millionen US-Dollar in Kryptowährung erhalten hat, seit sie diese Art von Spenden im Jahr 2015 akzeptiert hat.