Nach dem Verlust seines Euro-Bankpartners Paysafe hat Binance France seinen Kunden vorgeschlagen, ihr gesamtes Fiat-Geld, das sie auf der Börse halten, sofort in Kryptowährungen umzuwandeln, wie ein leitender Angestellter gegenüber lokalen Medien erklärte.

Die Partnerschaft zwischen Binance in Frankreich und Paysafe ist am 25. September ausgelaufen. Das Unternehmen bediente die französische Tochtergesellschaft von Binance mit einer Infrastruktur für Euro-Einzahlungen und -Abhebungen über SEPA-Banküberweisungen. Das Ende der Partnerschaft wurde Ende Juni bekannt gegeben, aber Binance France hat immer noch keinen neuen Partner gefunden.

Am 26. September bestätigte ein Sprecher des Unternehmens dem französischen Radiosender BFM, dass Binance France seinen Nutzern derzeit empfiehlt, ihre Fiat-Guthaben so schnell wie möglich kostenlos in Kryptowährungen umzutauschen:

"Binance arbeitet so schnell wie möglich daran, neue Partner an Bord zu holen und wird in Kürze ein Update geben."

Wie Nutzer berichteten, erscheint automatisch ein Fenster mit einem Vorschlag zur Umwandlung des Fiat-Guthabens in Kryptowährungen, wenn sie die mobile Anwendung öffnen.

Ende August hatten Binance-Kunden bereits Probleme mit Fiat-Abhebungen in Europa gehabt. Damals teilte das Unternehmen mit, dass es Euro-Abhebungen und -Einzahlungen über SEPA ausgesetzt habe, da es diese ohne einen Zahlungsanbieter nicht unterstützen könne.

Cointelegraph hat Binance um einen weiteren Kommentar gebeten, hat aber noch keine Antwort erhalten.

Binance, das wegen der mutmaßlicher Nichteinhaltung der Finanzsanktionen gegen Russland ins Visier der Strafverfolgungsbehörden geraten ist, sieht sich seit mehreren Monaten mit regulatorischen Problemen konfrontiert, insbesondere in Europa. Am 16. Juni gab die Börse ihren Weggang aus den Niederlanden bekannt. Weniger als eine Woche später ordneten auch die belgischen Behörden an, dass die Börse alle Dienste einstellen müsse.

Am 27. September gab das Unternehmen seinen vollständigen Rückzug aus Russland bekannt, indem es seine Firma an eine neu gegründete Kryptobörse, CommEX, verkaufte.