Bitcoin-Dominanz steigt nach einer Woche soliden Wachstums

Die Kryptomärkte verzeichneten am 22. Juli eine Mischung Anstiegen und Rückgängen. Dabei hatten ein paar der Top-20-Altcoins laut Coinmarketcap innerhalb von 24 Stunden einen Rückgang von etwa einem Prozent, während Bitcoin (BTC) wieder auf 7.500 US-Dollar (6.392 Euro).

Nach einer Woche des soliden Aufschwungs, ist keiner der Top-20-Coins nach Marktkapitalisierung um mehr als 1 Prozent gestiegen oder gefallen, was ein relativ statisches Wachstum darstellt.

Marktvisualisierung

Marktvisualisierungen von Coin360

Bitcoin hat die Marke von 7.500 US-Dollar (6.392 Euro) überstiegen und ist innerhalb von 24 Stunden um etwa 1 Prozent gestiegen, womit er bei Redaktionsschluss bei 7.516 US-Dollar (6.405 Euro) lag. Die große Kryptowährung ist damit in einer Woche um fast 18 Prozent gestiegen, da sie am Montag, 16. Juli, etwa 1.000 US-Dollar (852 Euro) niedriger lag. Der Coin hat damit auch sein monatliches Wachstum von etwa 21 Prozent halten können.

Bitcoin-Kurschart

Bitcoin Kurschart. Quelle: Cointelegraph Bitcoin-Kursindex

Im Gegensatz dazu hat Ethereum (ETH) einen leichten Rückgang verzeichnet und ist dabei innerhalb von 24 Stunden bis Redaktionsschluss um ein halbes Prozent gefallen. Der Top-Altcoin konnte diese Woche ein Wachstum von nur 3 Prozent verzeichnen und lag bei etwa 463 US-Dollar (394,61 Euro).

Ethereum-Kurschart

Ethereum-Kurschart. Quelle: Cointelegraph Ethereum-Kursindex

Die Gesamtmarktkapitalisierung kommt so langsam in Schwung und ist um 1 Prozent gestiegen. Damit lag sie bei etwa 285 Mrd. US-Dollar (242 Mrd. Euro)

Gesamtmarktkapitalisierungschart

Gesamtmarktkapitalisierungschart. Quelle: Coinmarketcap

Während die Gesamtmarktkapitalisierung vom Intra-Wochenhoch von fast 300 Mrd. US-Dollar (255,6 Mrd. Euro) zurückgegangen ist, ist die Dominanz von Bitcoin über die Altcoins diese Woche stark um 3 Prozent gewachsen und liegt aktuell bei 45 Prozent.

Prozentsatz der Gesamtmarktkapitalisierung (Dominanz)

Prozentsatz der Gesamtmarktkapitalisierung (Dominanz). Quelle: Coinmarketcap

Diese Woche gab es einen potentiellen institutionellen Fortschritt im Krypto-Raum, da der Investment-Riese BlackRock's ankündigte, dass er die Einführung von Bitcoin-Futures erwägt.

Am Freitag, 20. Juli, berichtete die Chicago Mercantile Exchange (CME), dass das tägliche Durchschnittsvolumen von Bitcoin-Futures im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 93 Prozent gestiegen ist, wobei die Zahl der offenen Kontrakte auf Bitcoin-Futures ebenfalls um 58 Prozent gestiegen ist.

Am 20. Juli hat der CEO der BitMEX-Börse Arthur Hayes gesagt, dass der aktuelle Bullentrend den BTC-Kurs potenziell auf 5.000 US-Dollar (4.261 Euro) bringen könnte und dieser dann auf 50.000 US-Dollar (42.615 Euro) in die Höhe schießen könnte.