Kursanalyse vom 14. März für Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, Cardano, NEO, EOS

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die der Autoren/Mitwirkenden und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jeder Investment- und Handelszug birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Krypto-Marktdaten stammen vom HitBTC Börsenmarkt

Google zieht mit Facebook bei Werbeverbot für Kryptowährungen nach. Dies ist definitiv keine gute Nachricht für ICO-Kampagnen, welche stark auf Werbung setzen. Für etablierte Kryptowährungen mit starken Fundamentaldaten dürfte dies aber keine negativen Auswirkungen haben.

Diese sind nicht auf Marketing-Teams und Onlinewerbung angewiesen. So steigt etwa die Popularität von Bitcoin weiter trotz der Versuche der etablierten Marktteilnehmer seinen Aufstieg aufzuhalten.

Laut Dennis O'Callahan, Direktor für Produktentwicklung bei CBOE, wechseln täglich 7.000 Bitcoin-Futures-Kontrakte an der Chicago Board Options Exchange (CBOE) den Besitzer, was die CBOE veranlasst hat, die Möglichkeit zu prüfen, weitere Kryptowährungen für den Handel zuzulassen.

BTC/USD

Bitcoin hat es nicht wie von uns erwartet geschafft, aus dem Abwärtskanal und über die gleitenden Durchschnitte auszubrechen.

BTC/USD

Das Scheitern der Bullen, über die Marke von 12.172 $ auzubrechen und das verweilen im Bereich der 9.500 $ ist ein schlechtes Zeichen. Es zeigt, dass die Bullen an Stärke verloren haben.

Sollte der BTC/USD-Kurs unter 8.800 $ fallen, ist ein weiterer Einbruch bis auf 7.850 $ möglich, und darunter sogar bis auf das Februartief bei 6.075.04 4.

Aktuell haben die Bären die Oberhand. Eine Trendwende ist nur durch einen Ausbruch aus dem Abwärtskanal und über die gleitenden Durchschnitte möglich.

ETH/USD

In den letzten vier Tagen hat es Ethereum nicht geschafft aus der engen Zone zwischen 745 $ und 654 $ auszubrechen. Heute, am 14. März, versuchen die Bären den Preis unter diesen Bereich zu drücken.

ETH/USD

Sollten sie erfolgreich sein, könnte der ETH/USD-Kurs bis auf die Unterstützung bei 565.54 $ fallen. Darunter liegt die nächste Unterstützung bei 500 $. Der Abwärtstrend ist intakt, der Preis bewegt sich unterhalb beider gleitender Durchschnitte und innerhalb des Abwärtskanals.

Sollten die Bullen nicht bald eine Trendumkehr hinbekommen, wird die Kryptowährung weiterfallen.

BCH/USD

Bitcoin Cash befindet sich jetzt bereits sechs Tage in einer Range von 1.000 $ und 1.150 $. Die Bullen haben es am 11. udn 12. März nicht geschafft, den Preis oberhalb der 1.150 $ zu halten, was auf fehlende Käufer in dieser Zone hindeutet.      

BCH/USD

Heute versuchen die Bären die Unterstützung bei 1.000 $ nach unten zu durchbrechen. Sollte diese Marke fallen, könnte der BCH/USD-Kurs bis auf die nächste Unterstützung bei 854 $ fallen.

Dieser Negativausblick wird bei einem erfolgreichen Ausbruch über die Marke von 1.200 $ hinfällig.

XRP/USD

Ripple hat die von uns erwarteten Kaufkurse bei 0,85 $ nicht erreicht. Der Trade kam daher nicht zustande. Wir erwarten, dass der Kurs heute erneut die Unterstützung bei 0.695 $ testet.  

XRP/USD

Sollten die Bullen dann nicht reagieren, kann der Kurs bis zur Unterstützung bei 0.5627 $ fallen. Wir erwarten, dass die Bullen diese zwei Unterstützungen stark verteidigen werden. Sollten sie nämlich nicht halten, kann der XRP/USD-Kurs bis auf 0.23 $ fallen.

Halten die Unterstützungen jedoch, dürfte es für ein paar Tage zu einer Auf- und Abbewegung zwischen Unterstützung und Wiederstand kommen. Die nächsten Tage sind für Ripple sehr entscheidend.

XLM/USD

Die Bären haben Stellar aktuell fest im Griff. Die Bullen waren nicht in der Lage, den Bereich von 0.32 $ zurückzuerobern, was auf weitere Schwäche hindeutet.

XLM/USD

Da auch alle anderen Kryptowährungen fallen, erwarten wir das Gleiche auch für den XLM/USD-Kurs. Die nächste Unterstützung liegt bei 0.22 $. Darunter ein Einbruch bis zur Unterstützungslinie des Abwärtskanals möglich.

Unser Negativausblick wird hinfällig, sollte der Kurs vom Abwärtstrend aus über den 20-Tages-EMA ausbrechen. Bis dahin dürften alle Rallies bei den Wiederständen auf starke Verkäufe treffen.   

LTC/USD

Litecoin ist gestern am 13. März unter die Marke von 180 $ gefallen. Am heutigen 14. März ging es dann weiter nach unten  

LTC/USD

Sollte der Preis unter die Marke von 168 $ fallen, ist ein weiterer Einbruch auf 160 $ und danach 141 $ denkbar. Der Ausblick für den LTC/USD-Kurs wird dann wieder positiv, wenn dieser sich für vier Stunden über 200 $ halten kann.

Beide gleitenden Durchschnitte sind abgeflacht, was auf Range-Trading hindeutet, wenn der Preisverfall beendet ist.

ADA/BTC

Cardano hebt sich von den anderen, fallenden Kryptowährungen positiv ab. Der Kurs versucht aktuell den Wiederstand bei 0.0000246 zu überwinden, auch wenn wir weiterhin skeptisch bleiben.

ADA/BTC

Bekommt der ADA/BTC-Kurs keinen starken Ausbruch hin, dürfte er beim Abwärtstrend und dem 20-Tages-EMA nach unten drehen.

Wir erwarten für die nächsten Tage ein Auf und Ab zwischen Wiederstand und Unterstützung bis sich die allgemeine Stimmung bei den Kryptowährungen wieder verbessert hat.

NEO/USD

NEO hat die abwärtsgerichtete Dreiecksformation mit einem Abrutschen bei 86 $ nach unten verlassen. Die Bullen werden versuchen, die Unterstützung bei 63.62 $ zu halten. Sollten sie scheitern, ist ein Abrutschen bis auf 49 $ wahrscheinlich.  

NEO/USD

Unser negativer Ausblick wird hinfällig, sollte der NEO/USD-Kurs nach oben ausbrechen und sich über 94 $ halten können.     

EOS/USD

EOS ist im Vergleich zu den anderen Kryptowährungen stärker aufgestellt, da die Unterstützung bei 5.166 $ bislang gehalten hat. Kann die Unterstützung weiter verteidigt werden, ist das Herausbilden einer Range wahrscheinlich, die für Trades genutzt werden könnte.

EOS/USD

Sollten die Bären aber einen weiteren Einbruch unter die Unterstützung erzwingen kann der EOS/USD-Kurs bis auf die nächste Unterstützung bei 3.65 $ fallen.

In ein paar Tagen wissen wir mehr.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse. Die Diagramme für die Analyse wurden von TradingView bereitgestellt.