Kursanalyse, 27. Januar: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, NEM, Cardano

Die hier wiedergegebenen Ansichten und Meinungen sind einzig und allein die des Autors und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansichten von Cointelegraph wider. Jede Investition und jeder Handel beinhaltet Risiken, Sie sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten sind bereitgestellt von HitBTC exchange.

Nach der Debatte bei dem Weltwirtschaftsforum in Davos sind die Regierungen bereit, bei dem anstehenden G-20 Gipfel im März über Kryptowährungen zu diskutieren. Viele Regierungen wollen Kryptowährungen regulieren, aber wenn man sich die Konsequenzen der chinesischen Regulation anschaut, wird klar, dass diese sehr ineffektiv waren.

Chinesische Händler haben angefangen, auf Kryptobörsen in Hongkong zu handeln. Die chinesische Regierung hat damit nur das Risiko für Händler erhöht, da sie gezwungen sind, Bitcoins für eine Prämie von ungefähr 965 Euro zu kaufen (verglichen mit anderen Börsen).

Die Geschäftsführer der Zentralbanken sollten, anstatt blind gegen Kryptowährungen zu sein, eine Strategie entwerfen sie zu unterstützen, nachdem sie mit Kryptoanhängern geredet haben.

BTC/USD

Die Bitcoin Bulls haben den Preis in den letzten Tagen bei 8.000 Euro gehalten. Sie waren aber nicht in der Lage, den Preis höher zu treiben, was besorgniserregend ist.

BTC

Die Kryptowährung ist aus der Downtrendlinie ausgebrochen, dies zeigt, dass das Momentum auf der Downside abgenommen hat. Wir können ein paar weitere Tage Range Bound Action zwischen 8.000 Euro und 9.650 Euro erwarten.

Es ist schwierig vorherzusagen, ob die Abwärts- oder Aufwärtsbewegung als Nächstes kommt.

Wenn die Bulls erfolgreich aus der 20-Tage EMA ausbrechen, die momentan bei 9.826 Euro steht, sollte das BTC/USD Paar sich auch auf der Downtrendline sammeln. Die Händler können auf einen Ausbruch auf über 9.811 Euro warten, der sich für ungefähr 4 Stunden hält, und dann mit einem Stop-Loss bei 7.962 Euro einkaufen. Das angepeilte Ziel ist eine Bewegung auf 11.661 Euro.

Auf der Downside, wenn die Bears unter 7.962 Euro fallen, wird der Verkauf sich wahrscheinlich verstärken. Der nächste Stopp auf der Downside ist 6.433 Euro.

Da wir uns unsicher über die nächste Bewegung sind, haben wir beide Möglichkeiten ausgeleuchtet. Wir finden keine Konstellation, solange der Preis in der Spanne bleibt.

ETH/USD

in unserer vorherigen Analyse haben wir bei Ethereum eine Langzeitinvestition empfohlen, wenn der Dip bei 800 Euro liegt. Am 27. Januar wurde unsere Marke getroffen.    

ETH

Nachdem am 25. Januar ein Innertageshoch von 886 Euro erreicht wurde, fiel die Kryptowährung am 26. Januar auf die Downtrendline. Wenn die Kryptowährung es schafft, von 892 Euro auszubrechen, können wir ein Rally bei 944 Euro erwarten.

Sobald das ETH/USD Paar von 892 Euro ausbricht, sollten Händler das Stop-Loss von momentan 675 Euro auf 764 Euro steigen lassen. Dies wird das Risiko verringern. Partielle Profite können bei 940 Euro verbucht werden und die Stops auf den restlichen Positionen höher sein.

BCH/USD

Bitcoin Cash hat die Tendenz dazu, in Small Range Handelstage einzusteigen, bevor ein signifikanter Ausbruch oder Zusammenbruch stattfindet. Wir haben ein ähnliches Muster im August und Oktober 2017 gesehen.

BCH

Momentan blieb der Preis in einer engen Spanne von 1.189 Euro auf der Downside und 1.367 auf der Upside stecken.

Jeder Ausbruch aus der Spanne steht einem Widerstand beim 20-Tag EMA, der Downtrendlinie und 1.666,40 Euro entgegen.

Auf der Downside ist der Support auf dem Tiefpunkt vom 17. Januar von 1.096 Euro und 922 Euro.

Wir finden keine handelbare Konstellation bei dem BCH/USD Paar.

XRP/USD

Ripple handelt weiterhin zwischen der Spanne von 0,6996 Euro und 1,39 Euro mit einer Abwärtstendenz. Wenn die Kryptowährung unter 0,87 Euro Level fällt, ist ein Fall auf in Richtung des unteren Endes der Spanne wahrscheinlich.

XRP

Das XRP/USD Paar kämpft damit, Käufer zu finden. Deshalb sollten wir warten, bis die Kryptowährung von dem 0,69 Euro tief abfedert, bevor wir Langzeitinvestitionen beginnen.

Das baissierende Übertreten der 20-Tage EMA und der 50-Tage SMA ist ein weiteres negatives Zeichen. Wir erwarten für die nächsten Tage weiterhin die Range Bound Trading Action.      

XLM/USD

Stellar ist eine vergleichbar starke Kryptowährung, da sie zugleich über der 20-Tage EMA und der 50-Tage SMA liegt, die beide höhere Tendenzen zeigen, wohingegen die meisten Topwährungen einen baissierenden Übertritt der Moving Averages erleben.

XLM

Die allgemeine Stimmung bleibt gedämpft, wir denken, dass das XLM/USD Paar Widerstand bei der 0,593 Euro Marke erfährt. Im Moment haben wir kein angemessenes Stop-Loss, also warten wir lieber auf eine Korrektur der Trendlinie, bevor wir Langzeitinvestitionen anstellen.

Sobald die Kryptowährung aus der 0,593 Euro Marke ausbricht, ist eine Bewegung in Richtung Höchststands möglich, mit einem kleinen Widerstand bei dem 0,588 Euro Level.

Es könnte eine gute Idee sein, auf eine risikoarme Handelsoption zu warten, um neue Investitionen zu tätigen.

LTC/USD

Litecoin fiel am 26. Januar unter das Support Level von 140 Euro, konnte sich aber bis zum Ende des Tages wieder erholen und schloss über dem Support Level ab.

LTC

Was möglicherweise zu beachten ist, ist der Fakt, dass die Bulls die Preise nicht höher drücken konnten. Wenn wir nicht eine massive Bewegung innerhalb der nächsten Tage sehen, sind die Chancen hoch, dass die Bears versuchen werden, den Wert der Kryptowährung fallen zu lassen.

Auf der Downsite besteht der Support bei 112 Euro, was dem Tagestiefstwert vom 17. Januar entspricht. Wenn die Währung unter diese Marke fällt, könnte das LTC/USD Paar auf das nächste Support Level von 68 Euro fallen.

Wenn die Bulls es schaffen, den Preis höher zu drücken, werden sie Widerstand bei 160 Euro ab der 20-Tage EMA und der Downtrendlinie des absteigenden Dreiecks erfahren.

Wir sollten unsere Ansichten nur ändern, wenn der Wert von 180 Euro abweicht.

XEM/USD

NEM fiel am 26. Januar unter das Level von 0,69 Euro und erreichte ein Tagestiefstwert von 0,62 Euro. Wie dem auch sei, es war den Bears nicht möglich, aus diesem Zusammenbruch Kapital zu schlagen.

XEM

Heute verbuchten wir einige Einkäufe auf den unteren Levels. Die Bulls versuchen aus der Downtrendlinie auszubrechen, welche immer noch einen großen Widerstand darstellt. Auch wenn der Wert ausbricht, erwarten wir, dass das XEM/USD Paar Widerstand bei dem 0,80 Euro Level beider Moving Averages bekommt.

Die Kryptowährung erhält eine steigende Tendenz, sobald sie aus dem 0,97 Euro Level ausbricht. Wir sollten warten, bis der Trend positiv wird, bevor wir Langzeitinvestitionen starten.

ADA/BTC

Cardano schaffte es wieder nicht weg von 0.00006. Deswegen fand der Kauf, den wir in unserer vorherigen Analyse vorgeschlagen haben, nicht statt.

ADA

Das ADA/BTC Paar fällt wahrscheinlich unter das 0.00005 Level, welches als Support dienen sollte. Wie dem auch sei, wenn dieses Level bricht, kann ein Fall auf 0.00004730 und danach auf 0.00004070 nicht ausgeschlossen werden.

Wir sollten warten, bis die Kryptowährung positive Tendenzen zeigt, bevor wir neue Investitionen beginnen.

Die Grafiken und Analysen sind bereitgestellt durch TradingView.