Kursanalyse 13. Juni: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Litecoin, Cardano, Stellar, IOTA

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt.

Die Krypto-Märkte taumeln, und ihre gesamte Marktkapitalisierung ist von etwa 380 Milliarden Dollar, die wir am 22. Mai hatten, auf 265 Milliarden Dollar gesunken. Das bedeutet, dass die Verkaufsdynamik zugenommen hat. Nach einem anhaltenden Abwärtstrend deuten starke Rückgänge darauf hin, dass die Anleger in Panik geraten sind und einfach nur noch verkaufen wollen. Das scheint im Moment der Zustand der Krypto-Märkte zu sein.

Als die Bullen im Dezember ihren Lauf hatten, waren wir skeptisch und hatten die Händler aufgefordert, ihre Positionen zu verkaufen. Haben wir das exakte Top erwischt? Nein. Aber unsere allgemeine Ausrichtung und Analyse erwies sich als richtig.

Ebenso glauben wir, dass der Bärenlauf in den letzten Zügen ist. Können wir oder irgendjemand den Boden bestimmen? Nein.

Wir können nur nach sorgfältiger Analyse eine kalkulierte Vorhersage über den Boden machen. Der Markt kann leicht nach unten überschießen, aber nach einem so starken Rückgang dürfte auch die Erholung von unten sehr stark sein. Daher raten wir langfristigen Anlegern, ihre Positionen sukzessive auf Schwäche aufzubauen. Einige andere Händler raten das Gleiche.

Wären Krypto-Währungen eine schlechte Investition, würden die großen institutionellen Akteure nicht bereit sein, in das Spiel einzusteigen. Ihr zunehmendes Interesse zeigt aber, dass sie darin einen langfristigen Wert sehen. Sobald sie erst einmal eingestiegen sind, ist es unwahrscheinlich, dass die Preise weiterhin niedrig bleiben.

Trading dagegen ist ein anderes Spiel, weil es darauf abzielt, kurzfristige Preisaktionen zu nutzen. Wir schlagen Trades in unserer Analyse nur dann vor, wenn wir ein zuverlässiges Buy-Setup mit einem attraktiven Risk to Reward-Verhältnis finden. Mal sehen, ob wir heute noch irgendwelche Kaufentscheidungen treffen können.

BTC/USD

Die Verkäufe von Bitcoin gewinnen an Fahrt, während der Kurs bei 6.075,04 $ sich stetig in Richtung seiner kritischen Unterstützung bewegt. Obwohl viele Händler und Analysten ein niedrigeres Niveau prognostizieren, werden wir dies Schritt für Schritt tun.

Solange die Marke von $6.075,04 nicht gebrochen wird, bleiben wir bei unserer Einschätzung, dass sich die führende Digitalwährung in einer großen Range bewegt. Das häufige Kreuzen des 20-Tage-EMA und des 50-Tage-SMA spricht ebenfalls für eine range bound action.

BTC/USD

Sollten die Bären den Kurs jedoch unter die 6.075,04 $-Marke drücken, müssen wir unsere Sichtweise auf bearish ändern. Die nächste Unterstützung auf der unteren Seite ist die Zone zwischen 5.450,86 $ und 5.356,95 $.

Wir behalten auch den RSI im Auge. Er befindet sich bereits im überverkauften Bereich, aber das alleine ist kein Grund zum Kauf, da der RSI während eines Panikverkaufs tief überverkauft und dort für einige Zeit verbleiben kann.

Wir empfehlen Händlern, darauf zu warten, dass der BTC/USD-Kurs aufhört zu fallen und eine anständige Erholung zeigt, bevor sie neue Long-Positionen eingehen.

Langfristige Investoren sollten es nicht eilig haben, unter dem Niveau von 6.075,04 $ einzusteigen. Die nächste Stufe, wo man noch mehr hinzufügen kann, liegt bei 5.450 $.

Jeder Versuch eines Pullbacks wird beim 20-Tage-EMA und beim Abwärtstrend auf Widerstand stoßen.

ETH/USD

Die Bullen haben es versäumt, die Unterstützung von 492,5 $ bei Ethereum zu halten. Es kann nun auf die Unterstützungslinie des absteigenden Kanals bei 380 $ gleiten. Wir erwarten eine starke Unterstützung zwischen 358 und 380 Dollar.

ETH/USD

Das erste Anzeichen einer Trendwende wird sich erst zeigen, wenn das ETH/USD-Paar über die 492,5 $-Marke steigt und diese für einige Tage hält.

Wir werden auf steigende Kurse setzen, sobald es den Bullen gelingt, aus dem Abwärtstrend auszubrechen. Bis dahin dürften alle Rallyes abverkauft werden. Daher empfehlen wir, zu warten, bis die virtuelle Währung ein neues Kauf-Setup bildet.

XRP/USD

Ripple bewegt sich weiter nach unten in Richtung seiner kritischen Unterstützung von 0,45351 $. Dies ist die letzte Unterstützung, unterhalb derer sich der Rückgang auf das Niveau von 0,24 $ ausdehnen kann, wodurch der komplette Aufwärtstrend, der am 12. Dezember letzten Jahres begann, aufgehoben würde.

XRP/USD

Wir erwarten, dass die Bullen die Unterstützungszone von 0,45351-0,56270 $ verteidigen. Der RSI liegt nahe am überverkauften Bereich, was darauf hindeutet, dass der Verkauf bereits überzogen ist.

Das XRP/USD-Paar wird nur oberhalb der Abwärtslinie des absteigenden Dreiecks wieder bullish, aber wir werden Long-Positionen vorschlagen, sobald es über die Marke von 0,56270 $ steigt und diese für ein paar Tage hält.

BCH/USD

Bitcoin Cash ist unter die kleine Unterstützung bei 878 $ gefallen. Es sollte jetzt Unterstützung in der Zone von 736,0137-777,5304 $ finden.

BCH/USD

Jeder Versuch eines Pullbacks wird beim 20-tägigen EMA, der sich nahe der Abwärtstrendlinie befindet, auf Widerstand stoßen. Das BCH/USD-Paar hat bereits häufiger einige Tage in kleinen Handelsspannen verbracht, bevor es wieder daraus ausstieg.

Deshalb werden wir darauf warten, dass es nicht mehr fällt, in eine Handelsspanne eintritt und dann kaufen, wenn wir ein zuverlässiges Setup erhalten.

EOS/USD

EOS hat die Unterstützung bei 10,3384 $ und das 78,6-prozentige Fibonacci-Retracement der Rallye von 5,9610 bis 23,0290 $ unterschritten. Der Rückgang kann sich nun bis auf 8 $ ausweiten.

EOS/USD

Der 20-Tage-EMA hat sich abgeschwächt, der 50-Tage-SMA bleibt aber immer noch flach. Sollten die Bullen den Wert schnell über die 10,3384 $-Marke bringen, deutet dies darauf hin, dass die Märkte den Einbruch abgelehnt haben.

Wir werden abwarten, bis das EOS/USD-Paar aufhört zu fallen, bevor wir Long-Positionen empfehlen.

LTC/USD

Litecoin ist am 12. Juni bei 107,102 $ eingebrochen, was das rückläufige Dreiecksmuster vervollständigt. Die Musterziele dieses Einbruchs liegen außerhalb der Charts, daher werden wir Schritt für Schritt vorgehen.

LTC/USD

Die erste Unterstützung liegt bei 84,708 $ und darunter, die nächste bei 75,131 $. Es ist schwer vorherzusagen, welche der beiden Stützen halten wird.

Der RSI befindet sich tief im überkauften Bereich, so dass eine Erholung nicht ausgeschlossen werden kann. Ungeachtet dessen werden wir keine Long-Positionen vorschlagen, bis das LTC/USD-Paar unter 107,102 $ notiert.

ADA/USD

Cardano rutscht weiter in Richtung seiner nächsten großen Unterstützung bei 0,13 $. Diese Unterstützung hatte zwischen dem 18. März und dem 06. April auf der Basis der Schlusskurse (UTC) gehalten.

ADA/USD

Daher gehen wir davon aus, dass sich die Käufe wieder in der Nähe der 0,13 $-Marke bewegen werden. Der RSI nähert sich ebenfalls dem überverkauften Niveau, was auf die Möglichkeit eines Abpralls von der Hauptunterstützung hindeutet.

Der Rückprall wird bei der 20-Tage-EMA auf Widerstand stoßen. Wir werden nur dann optimistisch reagieren, wenn es den Bullen gelingt, beim 20-Tage-EMA auszubrechen  und das Niveau für ein paar Tage zu halten. Bis dahin werden wir keine Long-Positionen für das ADA/USD-Paar vorschlagen. 

XLM/USD

Stellar bewegt sich auf sein nächsttieferes Ziel von 0,1840 $ zu. Obwohl dieses Niveau seit Mitte Dezember einige Male innerhalb eines Tages durchbrochen wurde, konnte der Kurs immer wieder darüber schließen (UTC).

XLM/USD

Daher gehen wir davon aus, dass das Niveau von 0,184 $ wieder eine starke Stütze sein wird. Sollten die Händler den Rückgang auf 0,184 $ sofort kaufen?

Nein. Wir empfehlen Händlern, einige Tage zu warten und erst dann zu kaufen, wenn der Fall des XLM/USD-Paares gestoppt ist. Jede Unterschreitung der Unterstützung auf Schlussbasis (UTC) kann den Rückgang auf 0,1 $ erhöhen.

IOTA/USD

Die Bullen konnten die 1,33 $-Marke nur für einen Tag am 11. Juni halten, nachdem IOTA seine Reise nach Süden fortgesetzt hatte. Die Unterstützung wurde leicht gebrochen und IOTA liegt nun im Plan um bei 0,9150 $ die große Unterstützung zu erreichen.

IOTA/USD

Wir erwarten am unteren Ende der wahrscheinlichen Spanne starke Käufe. Wenn es in der Nähe der Tiefststände für ein paar Tage zu Käufen kommt, könnte dies den Händlern eine risikoarme Einstiegsmöglichkeit bieten.

Wir empfehlen jedoch zu warten, bis das IOTA/USD-Paar aufhört zu fallen, denn wenn die Bären den Kurs unter 0,9150 $ drücken, kann sich der Rückgang bis auf 0,666 $ ausweiten.

Nach oben hin wird jeder Erholungsversuch auf Widerstand bei 1,33 $ stoßen.

Die Marktdaten stammen vom HitBTC-Börsenmarkt. Die Charts wurden von TradingView bereitgestellt.

  • Folgen Sie uns auf: