Kursanalyse, 11. Juli: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Litecoin, Cardano, Stellar, IOTA, TRON

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Wenn sich ein Boden bildet, schwanken die Kurse innerhalb einer Spanne auf und ab. Dadurch wird die innere Energie aufgebaut, die benötigt wird, um aus ihr auszubrechen oder darunter zu fallen. Bart Smith, Leiter für Digitale Vermögenswerte bei der Susquehanna International Group, sagte gegenüber CNBC, dass viele große Investoren auf einen Fall auf 5.000 US-Dollar (4.282 Euro) warten, um bei Bitcoin einzusteigen.

Sogar der Bitcoin-Bär Todd Colvin, Analyst bei Ambrosino Brothers, glaubt, dass "anspruchsvolle Investoren bei 5.000 US-Dollar (4.282 Euro) bei Bitcoin einsteigen werden".

Der derzeitige Rückgang bei den Kryptowährungen hat einige Anleger, die ihre optimistischen Ziele gehalten haben, nicht abgeschreckt. Einer von ihnen ist Tom Lee, Mitbegründer und Leiter der Forschung bei Fundstrat Global Advisors, der ein Ziel von 25.000 US-Dollar (21.414 Euro) für Bitcoin bis Ende dieses Jahres sieht.

Ein weiterer Bitcoin-Bulle ist Julian Hosp, Präsident und Mitbegründer der Krypto-Wallet-Start-ups TenX, der ein Ziel von 60.000 US-Dollar (51.395 Euro) bis Ende 2018 sieht.

Wir sind ähnlich optimistisch in Bezug auf Kryptowährungen und glauben, dass sie gerade dabei sind, eine Basis zu bilden, aber unsere Ziele sind etwas weiter heruntergeschraubt. Langfristige Anleger sollten starke Rückgänge nutzen, um die großen Coins in ihr Portfolio aufzunehmen. Sehen uns also mal an, welche man jetzt kaufen kann.

BTC/USD

Bitcoin ist am 9. Juli von der Overhead-Resistance bei 6.953,38 US-Dollar (5.956,16 Euro) nach unten abgeknickt und unter den 20-Tages-EMA gerutscht. Wenn der aktuelle Rückgang noch über der Marke von 6.250 US-Dollar (5.353 Euro) gestoppt wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein spiegelverkehrtes Kopf- und Schultermuster bildet.

BTC/USD

Die Bullen-Konstellation vervollständigt sich bei einem Ausbruch und Schluss über 6.953,38 US-Dollar (5.956,16 Euro). Das Musterziel eines solchen Ausbruchs liegt bei 7.996,11 US-Dollar (6.849,35 Euro).

Sobald das BTC/USD-Paar aus der Downtrendlinie ausbricht, wird es positiv und könnte auf 8.560 US-Dollar (7.332 Euro) und danach auf 10.000 US-Dollar (8.565 Euro) klettern.

Wenn die Bullen auf der anderen Seite es nicht schaffen, 6.250 US-Dollar (5.353 Euro) zu halten, ist ein Fall auf 6.075 US-Dollar (5.203 Euro) wahrscheinlich. Unter 5.900 US-Dollar (5.053 Euro) liegt der nächste Support bei 5.450 US-Dollar (4.668 Euro). Daher sollten die Stops für die bei 6.650 US-Dollar (5.696 Euro) eröffneten Long-Positionen bei 5.900 US-Dollar (5.053 Euro) gesetzt werden.

ETH/USD

Die Bullen konnten den Kurs nicht höher steigen lassen, nachdem sie am 7. Juli aus dem 20-Tages-EMA ausgebrochen sind. Da Ethereum es nicht geschafft hat, nach oben zu klettern, gab es viele Verkäufe. Das resultierte dann in einem Rückgang unter den 20-Tages-EMA und den Support bei 450,1 US-Dollar (385,55 Euro).

ETH/USD

Der nächste Support darunter liegt bei 404,99 US-Dollar (346,91 Euro). Wenn auch dieses Level nach unten durchbrochen wird, kann das ETH/USD-Paar auf den kritischen Support bei 358 US-Dollar (306 Euro) rutschen.

Die Kryptowährung wird positiv, wenn sie sich über 500 US-Dollar (428 Euro) halten kann. Wir warten noch einen Ausbruch ab, bevor wir einen Handel empfehlen.

XRP/USD

Ripple ist fest in der Hand der Bären. Er ist erneut unter 0,45351 US-Dollar (0,39 Euro) gefallen. Der nächste Support liegt bei 0,4242 US-Dollar (0,36 Euro). Wenn dieses Level nach unten durchbrochen wird, gibt es keinen großen Support bis 0,24001 US-Dollar (0,21 Euro).

XRP/USD

Weiter oben, wird der 20-Tages-EMA weiterhin als eine starre Resistance fungieren. Über diesem Level liegt die nächste Resistance bei 0,52 US-Dollar (0,45 Euro).

Der Kurs von XRP/USD signalisiert eine Umkehrung, wenn er sich über 0,56 US-Dollar (0,48 Euro) halten kann. Bis dahin wird es bei jedem Pullback Verkäufe geben.

Wir warten noch ab, bis es einen Trendwechsel gibt, bevor wir einen Handel empfehlen.

BCH/USD

Bitcoin Cash ist nach unten abgeknickt, nachdem er es nicht geschafft hat, aus dem 20-Tages-EMA auszubrechen. Aktuell braucht er den Support bei 700 US-Dollar (599 Euro). Wenn dieses Level nach unten durchbrochen wird, könnte die Kryptowährung auf 657,8 US-Dollar (563,46 Euro) und darunter auf 619,7510 US-Dollar (530,87 Euro) abrutschen.

BCH/USD

Weiter oben wird das BCH/USD-Paar stark, wenn es über den 20-Tages-EMA kommt. Doch wir werden nur dann positiv bei diesem Paar, wenn die Bullen es schaffen sich für 4 Stunden über 850 US-Dollar (728 Euro) zu halten.

Da dieses Paar in der Vergangenheit bereits einige vertikale Rallyes hatte, empfehlen wir eine Long-Position, sobald es Anzeichen für einen Trendwechsel gibt.

EOS/USD

Wir haben erwartet, dass sich die enge Spanne bei EOS weiter oben auflöst, aber unsere Annahme erwies sich als falsch. Die Bären haben einen Fall unter die Spanne erzwungen, was zu einem Rückgang geführt hat, der die digitale Währung auf den kritischen Support bei 6,8926 US-Dollar (5,90 Euro) drückte.

EOS/USD

Wenn der Kurs von EOS/USD sich unter 6,89 US-Dollar (5,90 Euro) bleibt, kann er auf 5,961 US-Dollar (5,06 Euro) abrutschen. Wenn dieses Level nach unten durchbrochen wird, liegt der nächste Support bei 5,1801 US-Dollar (4,44 Euro).

Weiter oben wird die digitale Währung an Stärke gewinnen, wenn sie ausbricht und sich über dem 20-Tages-EMA und der Downtrendlinie halten kann. Wir schlagen eine Long-Position vor, sobald sie sich über 9,50 US-Dollar (8,14 Euro) hält.  

LTC/USD

Litecoin ist am 8. Juli erneut in den fallenden Kanal geraten und am 10. Juli auf ein Intraday-Tief von 76,450 US-Dollar (65,49 Euro) gefallen. Das zeigt, dass die digitale Währung anfällig für einen stärkeren Rückgang ist, wenn sie unter 74 US-Dollar (63 Euro) fällt.

LTC/USD

Unser Bärenausblick beim Kurs von LTC/USD ist ungültig, wenn die Bullen es kurzfristig schaffen, sich über 92 US-Dollar (78 Euro) zu halten. Wir glauben jedoch, dass die Zone zwischen 102 US-Dollar (87 Euro) und 107 US-Dollar (91 Euro) als eine starre Resistance weiter oben fungieren wird.

Wir warten noch ab, bis sich eine Kauf-Konstellation herausbildet, bevor wir Long-Positionen vorschlagen.   

ADA/USD

Nachdem es den Bullen nicht gelungen ist, sich bei Cardano für sieben Tage über dem 20-Tages-EMA zu halten, sind nun die Bären an der Reihe und sie versuchen unter die Support-Zone zwischen 0,111843 US-Dollar (0,09 Euro) und 0,13 US-Dollar (0,11 Euro) zu kommen. Wenn die Bären Erfolg haben, kann der Coin auf den nächsten Support bei 0,0782 US-Dollar (0,06 Euro) fallen.

ADA/USD

Wenn die Bullen die Support-Zone verteidigen könnne, wird das ADA/USD-Paar erneut versuchen, eine Rallye über den 20-Tages-EMA hinzulegen.

Wir werden erst dann positiv, wenn der Kurs sich für ein paar Tage über 0,162 US-Dollar (0,14 Euro) halten kann. Bis dahin empfehlen wir Händlern noch zu warten und zu beobachten.

XLM/USD

Die Bullen haben es nicht geschafft, einen starken Schluss über dem 20-Tages-EMA bei Stellar zu bekommen. Das führte zu einem Rückgang auf das Tief von 0,184 US-Dollar (0,15 Euro).

XLM/USD

Die Bären haben es seit dem 14. Dezember letzten Jahres nicht geschafft, den Coin unter 0,184 US-Dollar (0,15 Euro) zu halten. Das bestätigt dieses Level als Wertkauf. Uns gefällt auch die positive Divergenz auf dem RSI.

Doch der Kurs von XLM/USD wird nur dann Käufer anziehen, wenn er es schafft sich über den Intraday-Hochs vom 3. Juli zu halten. Daher empfehlen wir einen Kauf erst dann, wenn die Bullen es schaffen, über 0,225 US-Dollar (0,19 Euro) zu schließen.

IOTA/USD

IOTA versucht vom kritischen Support bei 0,9150 US-Dollar (0,78 Euro) wieder nach oben zu springen. Das ist wahrscheinlich auch der Boden der großen Spanne.  

IOTA/USD

Weiter oben wird der Kurs von IOTA/USD einer Resistance am 20-Tages-EMA und der Downtrendlinie gegenüberstehen.

Unsere empfohlene Long-Position ist weit im roten Bereich und ist erst über 1,25 US-Dollar (1,07 Euro) außer Gefahr. Unsere Annahme einer großen Spanne ist ungültig, wenn die Bären einen Fall unter die Tiefs vom 24. Juni zu erzwingen. Daher schließen Sie bitte die Position, wenn der Kurs unter 0,8850 US-Dollar (0,75 Euro) bleibt.  

TRX/USD

TRON scheint zu schwächeln, da er weiter in Richtung Support bei 0,22806 US-Dollar (0,19 Euro) rutscht. Im jüngsten Pullback hat der Kurs nicht einmal den 20-Tages-EMA erreicht, was ein mangelndes Kaufinteresse signalisiert.

TRX/USD

Unter 0,03275 US-Dollar (0,03 Euro) könnte das TRX/USD-Paar auf 0,028 US-Dollar (0,02 Euro) rutschen. Wir glauben, dass die Zone zwischen 0,0228 US-Dollar (0,02 Euro) und 0,028 US-Dollar (0,02 Euro) langfristige Käufer anziehen wird.

Das erste Anzeichen eines Trendwechsels wäre, wenn der Kurs aus dem 20-Tages-EMA und der Downtrendlinie ausbricht und sich darüber hält. Uns gefällt die positive Divergenz auf dem RSI, aber wir warten bis der Kurs sich bestätigt, bevor wir einen Handel empfehlen.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse. Die Charts für die Analyse stammen aus TradingView.